Alle Artikel mit dem Schlagwort: Algarve

Ausblick Praia Bordeira

Wandern auf der Rota Vicentina – Rundwanderung Pontal da Carrapateira

Anfang Oktober unternahm ich die erste Wanderreise meines Lebens: „Panoramawandern entlang der Rota Vicentina“ aus dem OLIMAR Reisen Programm. Informationen zu dem Weitwanderweg Rota Vicentina und meine gesammelten Eindrücke und das abschließende Fazit befinden sich hier. Fortsetzung Etappe 5: Rundwanderung Carrapateira Die letzte Etappe, der nur knapp 12 Kilometer lange Rundwanderweg namens Pontal da Carrapateira, kann als krönender Abschluss dieser Wanderwoche bezeichnet werden. Erstmals starte ich nicht von der Unterkunft aus. Stattdessen lerne ich Carlos, den bislang „unsichtbaren“ Gepäck-Chauffeur kennen, der heute nicht nur meinen Koffer, sondern auch mich im Minivan ins kleine Städtchen Carrapateira bringt. Von dort führt der Fischerpfad entlang eines schönen Dünenpfades in rund 30 Minuten bis zum berühmten, vielfotografierten Strand Praia da Bordeira. Hier genieße ich den wie überall aufgrund der Gezeiten flach abfallenden, kilometerbreiten Strand, den ich mir am frühen Vormittag nur mit sehr wenigen Menschen teilen muss. Aufgrund seiner Größe, Abgeschiedenheit und eher windgeschützten Lage ist der Praia da Bordeira ein tolles Ausflugsziel für einen Strandtag – auch von der Felsalgarve, beispielsweise Lagos aus – ist man in rund …

Praia dos Alteirinhos Wanderweg

Wandern auf der Rota Vicentina – Zambujeira do Mar bis Odeceixe

Anfang Oktober unternahm ich die erste Wanderreise meines Lebens: „Panoramawandern entlang der Rota Vicentina“ aus dem OLIMAR Reisen Programm. Informationen zu dem Weitwanderweg Rota Vicentina und meine gesammelten Eindrücke und das abschließende Fazit befinden sich hier. Fortsetzung Etappe 2: Zambujeira do Mar – Odeceixe Diese 20 Kilometer lange Etappe habe ich als besonders abwechslungsreich empfunden. Der Fischerpfad passiert hier zahlreiche herrliche Sandbuchten, beispielsweise den besonders großen Praia dos Machados. Badesachen sollten bei gutem Wetter auf alle Fälle griffbereit sein. Am Praia da Amália mündet sogar ein rauschender Wasserfall am Strand – ein toller Anblick! Auf der Hälfte der Etappe lässt sich im Restaurante Azenha do Mar sehr gut und typisch portugiesisch (Bestellungen sind hier an der Theke aufzugeben) einkehren. Gestärkt kann so auch der folgende etwas anstrengendere Aufstieg gut bewältigt werden. Eines meiner Tageshighlights: Vor mir auf dem Sandpfad entdecke ich plötzlich eine kleine Schlange. Sie lässt mich noch schnell ein Foto knipsen, bevor sie im nächsten Busch verschwindet. Rund vier Kilometer vor dem Tagesziel, dem Örtchen Odeceixe, trifft der Fischerpfad auf einen wunderbaren Aussichtspunkt: …

Abstecher auf den Fischerpfad Rota Vicentina

Wandern auf der Rota Vicentina – Odeceixe bis Aljezur (plus Praia da Amoreira)

Anfang Oktober unternahm ich die erste Wanderreise meines Lebens: „Panoramawandern entlang der Rota Vicentina“ aus dem OLIMAR Reisen Programm. Informationen zu dem Weitwanderweg Rota Vicentina und meine gesammelten Eindrücke und das abschließende Fazit befinden sich hier. Fortsetzung Etappe 3: Odeceixe – Aljezur (plus Abstecher Praia da Amoreira) Diese insgesamt 24 Kilometer lange Etappe führt die ersten rund 12 Kilometer ausschließlich fernab des Atlantiks an einem rund zwei Meter breiten Bewässerungskanal entlang. Ich folge hier den weiß-roten Markierungen, denn es handelt sich um eine Etappe des historischen Weges. Das Wasser ist glasklar und man kann gelegentlich kleine Fische darin entdecken. Außerdem hüpfen alle paar Meter vor mir kleine Frösche vom Rand ins Wasser hinein. Nach rund zehn Kilometern passiert der Weg den Ort Rogil. Hier treffe ich auf so viele geöffnete und gut besuchte Cafés, wie in der Woche an allen Tagen zusammen nicht. Perfekt also für ein zweites Frühstück in einem schattigen Garten-Café („Museu da Batata Doce“), als Belohnung für die heute vergleichsweise etwas langweilig startende Etappe. Circa zwei Kilometer hinter Rogil an einer Gabelung …

Bank Wanderweg Küste Meer Ausblick

Wandern auf der Rota Vicentina – Aljezur bis Arrifana

Anfang Oktober unternahm ich die erste Wanderreise meines Lebens: „Panoramawandern entlang der Rota Vicentina“ aus dem OLIMAR Reisen Programm. Informationen zu dem Weitwanderweg Rota Vicentina und meine gesammelten Eindrücke und das abschließende Fazit befinden sich hier. Fortsetzung Etappe 4: Aljezur – Arrifana Auch diese 20 Kilometer entlang des Fischerpfades bzw. der Rota Vicentina sind wieder sehr abwechslungsreich. Neu ist, dass der Himmel heute komplett diesig bis wolkenverhangen ist. Dadurch ergibt sich am Meer im Strandort Monte Clérigo eine regelrecht mystische Stimmung. Rund zwei Kilometer führt der Weg von dort entlang der Steilküste, bis ich die Landspitze Ponta da Atalaia erreiche. Normalerweise bietet sich hier ein toller Panoramablick auf die Küste. Doch aufgrund des Nebels spare ich mir den Weg bis zum Aussichtspunkt und schaue mir stattdessen lediglich die Ausgrabungen der maurischen Festungsanlage aus dem 12. Jahrhundert an. Sie galt früher als eine der größten Anlagen der Iberischen Halbinsel. Leider ist davon nicht mehr allzu viel zu sehen. Das mit Bauzäunen provisorisch gesicherte Ausgrabungsgelände kommt mir ein Wenig verwahrlost vor. Auf den folgenden drei Kilometern führt …

Fischerdorf Santa Luzia Boote Hafen

Die Sandalgarve – unterwegs an der Ostküste der Algarve

Mit unserem Mietwagen haben wir uns auf den Weg gemacht, die Ostküste der Algarve zu erkunden. Die sogenannte Sandalgarve grenzt direkt an Spanien – in knapp einer Stunde erreicht man so von Carvoeiro aus also auch die spanische Grenze. Spaziergang durch Tavira Unser erster Halt an der Sandalgarve war in Tavira. Mitten durch die kleine Stadt zieht sich ein Fluss, der je nach Gezeiten mal mehr und mal fast kein Wasser hat. Eine der Brücken, die die historische Altstadt mit dem Stadtkern verbinden, stammt noch aus der Römerzeit. Wir sind durch die Gassen geschlendert und haben die alten noch voll verfliesten Häuser bewundert. Bewunderswert ist auch die Kirche. Hier gibt es einen üppigen gold glitzernden Altar und an den Wänden hohe Fliesenbilder. Sehr ungewöhnlich. Mitten im Ort gibt es einen von Festungsmauern umgebenen schön angelegten Garten mit schattigen bunt blühenden Bäumen. Auch einige Früchte kann man bestaunen. Von den Festungsmauern aus hat man einen tollen Blick über die Stadt. Besuch im Fischerdorf Cacela Velha Nahe der spanischen Grenze liegt das verträumte Fischerdorf Cacela Velha. Hier …

Urlaub Tipp Stand Algarve Portugal

Schöne Strände und Buchten an der Felsalgarve

Nachdem wir im Frühjahr mit OLIMAR auf Madeira und der Azoreninsel São Miguel waren, stand jetzt das portugiesische Festland auf dem Programm. Den Anfang machte die Algarve. Schon der Anflug macht richtig Lust auf die Gegend. Erst der Flug über das faszinierend geformte Gebirge und dann der Anblick der senkrecht abfallenden Steilküste. Herrlich! Praia do Paraíso bei Carvoeiro Dann mal los, zum Erkunden schöner Strände und Buchten. Wo fängt man an, wenn so vieles Interessantes vor einem liegt? Vor der Haustür. Klar. Der nächste Strand für uns war der Praia do Paraíso. Und schnell wird deutlich: Steilküste? Das heißt viele Stufen und Treppen. Zum Praia do Paraíso führen Treppenstufen hinunter. Und wenn man unten ist, muss man irgendwann auch wieder rauf… Strand und Örtchen Carvoeiro Obwohl… der Strand von Carvoeiro liegt mitten im Ort und ist quasi ebenerdig erreichbar. Eine der wenigen Ausnahmen. Wenn man allerdings einen schönen Blick auf den Strand haben möchte, muss man schon wieder Treppen steigen. Aber der Anblick lohnt sich! Die steilen Felsen, die ja eigentlich gar keine Felsen sind …

Indoor Pool Wellness Urlaub

Die schönsten Hotels für Wellness-Urlaub im Winter

Baden, Saunieren, Entspannen und sich verwöhnen lassen: Wir zeigen, in welchen Hotels in Südeuropa Wellness-Urlaub im Winter und Frühjahr besonders gut funktioniert. Ein Kurz-Urlaub wirkt wie eine Kur für Körper und Seele – vor allem, wenn man ihn in einem Wellness-Hotel verbringt. Verschiedene Pools, Saunen, Dampfbäder, Massagen, Beauty-Kuren, Satgesunde Ernährung: Das Verwöhn-Angebot ist meist vielfältig, wie folgende Beispiele zeigen. Wellness-Urlaub an der Algarve: Frühling im Winter Die Algarve ist bekannt für ihre milden Temperaturen, bei denen es sich herrlich entspannt an ihren vielen Stränden und der Küstenwanderwege entlang spazieren lässt. Zahlreiche Resorts an der Küstenlinie (z. B. das Vilalara Thalassa Resort in Armação de Pêra) sind auf Wellness-Gäste eingestellt und bieten neben großen, einladenden Spa-Bereichen auch ein breites Angebot an Massagen und Schönheitskuren. Manche halten neben einem Fitness-Raum auch sanfte Sportprogramme im Freien für ihre Gäste bereit.   Ideal für Urlauber, die Wellness mit einer Kur verbinden wollen, ist das seit Juni geöffnete Macdonald Monchique Resort & Spa im Monchique-Gebirge. Oben in den Bergen gelegen, umgeben von einem Korkeichen-Wald und deshalb absolut ruhig, finden Ruhesuchende …

Monchique Ausblick

Das Hinterland der Algarve entdecken

Wer die Algarve bereits kennt, hat vielleicht schon von dem Gebirgszug Serra de Monchique gehört. Nur wenige Kilometer von der Küste entfernt zeigt die Region hier ihre ländliche, ursprüngliche Seite und bietet Wanderern mit den Gipfeln Foia und Picota zwei lohnenswerte Ziele. Besonders im Frühjahr kleiden sich die sanften Hügel in den schönsten Farben: weiße Zistrosen, gelbe Lupinen, violette Judasbäume, Mispeln, Pfingstrosen und Zitronenbäume, die sich unter der Last der Früchte biegen. Wir starten unsere Wanderung am Ortsausgang von Monchique und folgen dem Hinweisschild Richtung Picota. Mit 774 Metern ist er die zweithöchste Erhebung des Monchique-Gebirges. Von der geteerten Straße biegen wir rechts sogleich auf einen Waldweg ab. Die April-Sonne blinzelt verstohlen durch die Kronen der Korkeichen. Diese knorrigen Bäume, die außer an der Algarve besonders im Alentejo wachsen, liefern den Rohstoff für Flaschenkorken, Bodenbelag und Schuhe aber auch für ausgefallenere Accessoires wie Hüte, Handtaschen, Schmuck und sogar Regenschirme. Bis eine Korkeiche „erntereif“ ist braucht es allerdings Geduld: OLIMAR Reiseleiterin Sandra Custódio erklärt, dass die Bäume zunächst 20 bis 25 Jahre wachsen müssen, bevor man …

Bahia Beach Bar Strandbar

Restauranttipps Algarve – Von kreativer Küsten-Küche und bunten Beach-Bars

Wer an der populären Algarve Urlaub macht, hat nicht nur die Qual der Wahl, was spektakuläre Buchten und Strände angeht. Unzählige Restaurants, Beach-Bars und Bistros säumen den Weg von Sonne und Strand hungrig gewordener Urlauber und winken mit attraktiven Menüs. Aber wo schmeckt der Fisch besonders gut? Welche Beach-Bar sorgt für den besten Chill-Out-Moment? Und wo muss man hin, wenn man ein besonderes Genuss-Erlebnis abseits klassischer portugiesischer Küche erleben will? Hier kommen meine Restauranttipps Algarve! Restauranttipp 1: Bucht-Schönheit – Boneca Bar Eine schicke Beach-Bar im Cafe del Mar-Look, in die malerische Bucht von Boneca zwischen beeindruckende Felsen gebettet – schon auf den ersten Blick schindet die Boneca Bar Eindruck. Schnell wird aber klar, dass hinter der mediterran angehauchten Fassade mehr steckt. Nämlich ein überaus aufmerksamer Service, appetitliche Appetizer und kleinere Gerichte, eine für die Region klassische Karte mit Fleischgerichten, Seafood und verschiedenen „Fisch des Tages“-Angeboten sowie eine feine Auswahl an typisch portugiesischen Süßspeisen. Die Fisch-Spezialitäten werden auf einem offenen Grill auf exzellente Art und Weise zubereitet. Für Dinner vorher reservieren. Perfekt für: Cafe-del-Mar-Schwärmer, Liebhaber von …

Villa Monte Farmhouse

Vila Monte Farmhouse: Stilvoll entspannen und Cataplana kochen

Des Deutschen liebstes Urlaubsziel im Süden Portugals ist die West-Algarve mit ihren berühmten Felsklippen rund um den Küstenort Lagos. Dass man an der Algarve auch ganz anderen Urlaub verbringen kann, zeigt eine ruhige und äußerst schicke Hoteloase im Hinterland des Ost-Algarve. Hier in Moncarapacho, zwischen Faro und Tavira, liegt das Vila Monte Farmhouse*****, eingebettet in ein weitläufiges Parkareal mit Gemüsegarten und kleinen Wasserreservoirs. Im typischen Algarve-Stil mit maurischen Elementen erbaut, zeigt sich das frisch renovierte Hotel in edlen Weiß- und Türkistönen sowie stilecht mit natürlichen Accessoires aus Kork, Holz und Korb, die in den 55 Zimmern und auch in der Hotellobby mit Restaurant zu finden sind. Gäste, die hier Urlaub machen, genießen die Ruhe und natürliche Umgebung, nur etwa zehn Kilometer vom Strand (Praia da Fuseta) entfernt. Zwischen Juni und September wird ein kostenfreier Shuttle Service angeboten. Man kann aber auch morgens auf der schönen Terrasse in aller Ruhe frühstücken und danach an einem der zwei Swimmingpools Platz nehmen – sowie den Sonnentag mit einem guten Buch genießen und sich auf Wunsch massieren lassen. Die …