Kulinarik & Genuss, Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Mondän, mondäner, Port Adriano! Mallorcas Hafen-Highlight

Super-Yachten im Port Adriano auf Mallorca

Naturgemäß gibt es auf größeren Inseln viele Häfen. Und auch auf Mallorca gibt es zahlreiche sehr schöne, sehenswerte Häfen. Doch einer davon sticht besonders hervor. Denn er ist nicht nur außerordentlich schön angelegt, sondern durch zahlreiche spektakuläre Events, Läden und Galerien mittlerweile ein absoluter Touristenmagnet und durchaus auch für Nicht-Segler oder Bootseigner einen Besuch wert: der Port Adriano.

Nur rund 20 km südwestlich von Palma ist seit vier Jahren Mallorcas luxuriösester Yachthafen, der Port Adriano, zu finden. Bevor der französische Industrie-Designer Philippe Starck den Hafen in einer 6-jährigen Bauzeit aufwendig umgestaltet und deutlich vergrößert hat, war der Port Adriano ein kleiner, gemütlicher und eher unbedeutender Fischerei- und Yachthafen am Fuße der Steilküste von El Toro.

Seit seiner pompösen Neu-Eröffnung im Jahr 2012 hat Mallorca einen mondänen Hotspot für die Schönen und Reichen hinzugewonnen. Denn der Fokus liegt auf noblen Super-Yachten, also Boote mit beeindruckenden 23 bis 60 Metern Länge.

Ein Spaziergang durch den Port Adriano

Und das erkennen Besucher auch schon von Weitem: beim Blick z.B. vom Gelände des etwas höher gelegenen Hotel Port Adriano auf die beeindruckend große Hafenfläche stechen einige der riesigen Super-Yachten durch ihre Größe deutlich hervor. Auszumachen ist ein inneres Hafenbecken, welches bereits früher als Hafen genutzt wurde, und ein äußeres Hafenbecken, zur Meerseite hin abgetrennt durch eine rund 15 Meter hohe Kaimauer. Zwischen den beiden weitläufigen Bereichen befindet sich das Herzstück des Port Adriano: ein 250 Meter langes, 2-stöckiges Hafengebäude in modernem, geradlinigen und reduzierten Design.

Blick auf die Super-Yachten im Port Adriano Hafengebäude im Port Adriano

Dort entlang lohnt sich ein gemütlicher Spaziergang oder besser: Schaufensterbummel. Denn auch wenn man nicht bereit ist, ein kleines Vermögen während einer Shoppingtour durch Port Adriano zu verprassen: Beim Flanieren durch das offen gestaltete Gebäude gibt es doch viel zu sehen und zu bestaunen. Die in der Marina ansässigen Restaurants, Boutiquen, Bars und Galerien sind allesamt sehr exquisit und sorgfältig passend zum gewünschten Klientel ausgewählt: Eine günstige Fischbude oder kleine Läden mit Postkarten und touristischem Allerlei sucht man in Port Adriano vergebens. Stattdessen warten Champagner-Bars, Sushi-Restaurants und sogar eine Dependance der Sylter Sansibar auf zahlungskräftiges Publikum. In der kleinen, von einem deutschen Ehepaar betriebenen „Ahoy“-Galerie können Besucher angesagte Werke von Künstlern wie Udo Lindenberg, Gunter Sachs oder Alex Katz erwerben. In stylisch eingerichteten Boutiquen können sie sich mit Kleidung internationaler Luxusmarken ausstatten. Gleichzeitig lassen sich beim gemütlichen Bummel durch diese mondäne, durchgestylte Luxuswelt die pompösen Yachten aus allernächster Nähe betrachten.

Loungemöbel im Port Adriano Kunst-Galerie Ahoy im Port Adriano Restaurant im Port AdrianoRestaurant im Port Adriano

Bei einem kühlen Drink beispielsweise in der schicken Bar/Restaurant „Coast by East“ am nördlichen Gebäude-Rand, direkt unterhalb der Sansibar, lässt sich herrlich beobachten, wie einzelne Schiffscrews akribisch genau jeden Zentimeter der ihr betrauten millionenschweren Luxusyacht auf Hochglanz polieren und sie auf die Ankunft des Bootseigentümers vorbereiten. Ob und wann dieser tatsächlich seiner Yacht einen Besuch abstattet, ist häufig ungewiss oder entscheidet sich spontan. Und dann muss selbstverständlich alles vorbereitet und startklar sein…

Wegen einer cleveren Bauweise, durch welche sich sämtliche Autos zentral im unterirdischen Parkdeck des Hafengebäudes befinden, ist das Hafenareal übrigens weitestgehend autofrei. Der Werftbereich ist mit einem fast uneinsehbaren Zaun vom restlichen Areal abgetrennt (sicherlich auch, um die durchdesignte Optik nicht zu stören). Dadurch herrscht eine für betriebsame Häfen vergleichsweise entspannte und für Familienausflüge sehr empfehlenswerte Atmosphäre.

Veranstaltungen im Port Adriano

Um Besucher anzulocken, den Hafen auch für Neugierige zu öffnen und dadurch Leben in das weitläufige Areal zu bringen, werden übrigens regelmäßig sehr attraktive Events im Port Adriano geboten. Im Sommer beispielsweise finden Open Air Konzerte und Darbietungen von internationalen Stars wie Gloria Gaynor (23. Juli 2016),  dem Magier Jorge Blass (12. August 2016) oder dem Electric Light Orchestra (06. August 2016) statt. Am 03. Juni 2016 gibts innerhalb des Hafengeländes bereits zum vierten Mal ein großes Streetfood-Festival. Im Mai wurden im Port Adriano u.a.  ein öffentliches Yoga-Event und ein internationaler Stand-Up-Paddling-Wettbewerb ausgetragen. Diese und viele weitere Events sind im deutschsprachigen Online-Kalender des Port Adriano vermerkt.

© Port Adriano Streetfood-Festival

© Port Adriano Streetfood-Festival

Hoteltipp bei Port Adriano

Keine 10 km entfernt vom Port Adriano befindet sich das traditionsreiche Son Caliu Hotel & Spa Oasis ****+. Es ist direkt an einer kleinen Badebucht gelegen, überzeugt durch einen ausgesprochen zuvorkommenden Service und durch ein insgesamt hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. 1 Übernachtung im Doppelzimmer Economy ist über OLIMAR Reisen bereits ab 47 € p.P. buchbar.

Port Adriano auf Mallorca

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

 

Diesen Artikel Freunden empfehlen:
Kategorie: Kulinarik & Genuss, Kunst & Kultur

von

Katharina P.

Katharina ist bei OLIMAR für alles rund um das Thema “Online” zuständig. In der Offline-Welt zieht es sie im Urlaub vor allem auf die größeren und kleineren Inseln aus dem OLIMAR Programm. Denn: dort ist das Meer nie weit entfernt. Wassersport, Wandern, Biken und andere Aktivitäten gepaart mit Kultur und Natur – diese Kombi macht für sie den perfekten Urlaub aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.