Hoteltipps
Schreibe einen Kommentar

Europameisterlich! Besuch in Cristiano Ronaldos erstem CR7 Hotel auf Madeira

Außenansicht - CR7 Hotel auf Madeira

Erst vor wenigen Wochen, gerade rechtzeitig also vor dem Finale der Europameisterschaft, wurde das erste Hotel der Kooperation zwischen Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo und der renommierten Hotelkette Pestana eröffnet: Das Pestana CR7 Funchal *****
Doch wie präsent ist Madeiras berühmter Sohn CR7 in dem brandneuen Lifestyle-Hotel tatsächlich? Neugierig haben wir uns in Begleitung des Hotel-Managers auf eine ausgiebige Besichtigungstour begeben. Noch mehr Fotos von diesem Besuch werden bald folgen…

Um es vorwegzunehmen: Der Einfluss des berühmten Spielers von Real Madrid, der hier auf Madeira geboren wurde und die ersten 12 Jahres seines Lebens verbracht hat, ist in vielen Teilen des Hauses zu spüren. Jedoch keinesfalls zu aufdringlich.

Wie präsent ist CR7 im neuen Hotel?

So hängt z.B. im Flur des Zimmerbereichs ein Trikot eingerahmt an der Wand und der Fußboden in diesem Bereich ist mit grünem Teppich ausgelegt, der den Rasen eines Fußballfeldes widerspiegeln soll. Schauen Sie unbedingt auch mal in die behindertengerechten Waschräume auf dieser Etage, die komplett (Boden, Wände und Decken) mit einem „Rasenimitat“ ausgestattet sind.

Ein besonderes Gimmick ist zudem am Eingang dieses Flures zu finden, ein Fernglas mit der Aufschrift „Where is Ronaldo?“. Blickt man durch dieses den langen Flur entlang, erkennt man am anderen Ende an einer Zimmertür ein Bild Ronaldos.

In den Zimmern selber befinden sich einzelne Gemälde, die Ronaldos Kindheit und Leben auf Madeira widerspiegeln. Doch auch diese sind in dezenten Farben und wenig aufdringlich gehalten. Etwas auffälliger ist dagegen ein riesengroßes Bild, auf das man bei Betreten der öffentlichen Waschräume im Restaurant zusteuert: Es zeigt Ronaldos Gesicht mit Sonnenbrille, wobei die Gläser der Brille zwei Spiegel über dem Waschbecken sind. Und schon bei Betreten dieses Bereiches mag man kurz schmunzeln, haben doch die Türklinken die Form einer Hand, welche man schüttelt, um die Türe zu öffnen.

Ronaldo Portrait im Badezimmer

Autorin Angela und Kollegin Carina vor dem an Coolness kaum zu überbietenden Ronaldo-Motiv über dem Waschbecken

Die Lage des neuen Lifestyle Hotels Pestana CR7 Funchal

Das CR7 Hotel liegt sehr zentral, unmittelbar am Hafen von Funchal, und bietet von nahezu allen Bereichen aus eine herrliche Aussicht auf das Meer oder die Hänge oberhalb der Stadt. Insbesondere für die jüngere Generation ist die Lage aufgrund der zwei beliebtesten Diskotheken (Jam und Vespas, s. Sonnenseiten Artikel Nightlife-Tipps für Madeira) gleich gegenüber optimal. Und auf Meeresseite ein paar Meter weiter befindet sich zudem die aktuell angesagte Bar „Sete Mares“, in der abends auch viele Einheimische den traditionellen Poncha genießen. Für die Hotelgäste ist dadurch keine Lärm-Störung zu befürchten. Denn das gesamte Gebäude wurde top isoliert, sodass man insbesondere auf den Zimmern keinerlei Geräusche von außen wahrnimmt. Auch nicht die von der Straße Richtung Altstadt, die vor dem Haus entlang führt.

Gleich neben dem CR7 Hotel befindet sich eine öffentliche Tiefgarage mit direktem Zugang vom/zum Hotel. Es ist geplant, dass Hotelgäste hier zukünftig von vergünstigten Raten profitieren.

Rundgang durch das neue Pestana CR7 Hotel Funchal

Schon beim Betreten des Hotels wird klar, dass dieses ein besonderes Konzept birgt. So steuern Sie als erstes nicht wie üblich auf die Rezeption zu. Stattdessen geht man zunächst durch den Bar-Bereich, um dann zum dahinterliegenden kleinen Check-In-Tresen zu gelangen. Gleich neben der Bar finden Sie außerdem die offene Küche, in der neben dem Frühstück auch leichte Mittagsspeisen sowie am Abend u.a. leckere Pizzen zubereitet werden. Das Haupt-Restaurant befindet sich am Ende des großen Eingangsbereiches und bietet neben dem Innenbereich auch einige Sitzmöglichkeiten im Außenbereich. Ziel dieses offenen Konzeptes ist es, in Zukunft auch Nicht-Gäste in Bar und Restaurant zu empfangen, und diesen Bereich für gelegentliche Events zu nutzen.

Bar und Lounge im Eingangsbereich des CR7 Hotel

Diese schicke Lounge/Bar erwartet den Gast bei Eintreten ins Hotel

Von hier geht es über eine Treppe in den 1. Stock zu den Zimmern. Sobald man dort die Türe hinter sich schließt, wird man aus dem Erdgeschoss kein Geräusch mehr vernehmen.

Insbesondere die Dachterrasse mit Swimmingpool und inkludierten Sonnenliegen bietet herrliche Panoramen auf die aufsteigenden Hänge der Stadt Funchal und deren Bucht. Hier findet man auch einen kleinen Outdoor-Fitnessbereich, einen Jacuzzi unter freiem Himmel sowie eine kleine Sauna.

Terrasse des CR7 Hotel in Funchal

Panorama von der Dachterrasse – mit herrlichem Blick auf den Hafen und die gesamte Bucht von Funchal

Zukünftig wird auch diese Terrasse mitsamt der Rooftop-Bar für gelegentliche Events genutzt werden, die neben Hotelgästen auch der Öffentlichkeit zugänglich sein sollen.

Das gesamte CR7 Hotel basiert auf neuester mobiler Technologie, so wird z.B. aktuell an einer Applikation für Mobiltelefone gearbeitet, die es den Kunden ermöglichen soll, per Smartphone einzuchecken und sogar Zugang zu ihrem Zimmer zu bekommen. Weiterhin wird es aber selbstverständlich auch die altbewährte Zimmerkarte geben, sollten Kunden dies bevorzugen.

Erwähnenswert ist auch das neuartige Service-Konzept, welches das Hotel verfolgt: Die Mitarbeiter werden nicht nur in einem Bereich, sondern stattdessen vielseitig eingesetzt. So kann es z.B. vorkommen, dass Sie vom selben Mitarbeiter eingecheckt werden, der Ihnen später Ihren Cocktail an der Bar serviert. Nach wie vor hat jede der Service-Kräfte jedoch ihr Spezialgebiet.

High-Tech und Lifestyle auch in den Zimmern

Die insgesamt 48 Zimmer samt Suite präsentieren sich hoch modern eingerichtet mit Apple-TV und weiteren Anschlüssen für jegliches Endgerät. So ist beispielsweise das Abspielen einer DVD über den eigenen Laptop auf dem großen Fernseher problemlos möglich. Übrigens verfügt das Hotel über die beste WLAN-Verbindung, die aktuell auf der Insel verfügbar ist. Die Größe der Zimmer ist nicht besonders üppig, aber völlig ausreichend. Zudem bieten sie größtenteils Balkone zur Meerseite hin. Auf Grund der Lage kann es jedoch vorkommen, dass Sie anstelle des Meerblicks Aussicht auf eines der vielen Kreuzfahrtschiffe im unmittelbar nebenan gelegenen Hafen haben. Denn Madeira ist bei Kreuzfahrern ein enorm beliebtes Ziel. Daher weist diese Zimmerkategorie auch sicherheitshalber offiziell keinen Meerblick aus…

Zimmer mit Schiff-Blick im CR7 Hotel

Zimmer mit Schiff-Blick anstatt Meer-Blick…

Alles in allem ist das CR7 Hotel eine wirklich sehr gelungene Unterkunft für Lifestyle-Urlauber und natürlich insbesondere für Fans des berühmten Fußballspielers. Ronaldos Ideen sind hier überall mit eingeflossen. Für die nächsten Wochen hat er seinen persönlichen Besuch zur offiziellen Einweihung übrigens bereits angekündigt…

Auch Nicht-Fußball-Begeisterte sollten sich vom prominenten Namen nicht abschrecken lassen, sondern sich stattdessen auf ein modernes, durchgestyltes Hotelkonzept freuen.

Buchbar ist das Pestana CR7 Funchal Hotel übrigens bereits ab 63 € pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück. Hier geht’s zu den aktuellen Angeboten und weiteren Hoteldetails.

Neues CR7 Museum direkt nebenan

Übrigens wurde auf der einen Seite des Hotel-Gebäudes das neue Cristiano Ronaldo Museum eröffnet, welches sich nun wesentlicher größer als zuvor präsentiert und auch für Nicht-Fans einen Besuch wert ist. Vor dem Museums-Eingang werden die Besucher mit einer riesigen Skulptur des Fußballers begrüßt, im Inneren findet man u.a. zahlreiche Trophäen und Trikots sowie weitere spannende Highlights aus Ronaldos Leben. Der Eintritt in das Museum liegt aktuell bei 5 €, es wird derzeit eine Kooperation vorbereitet, welche den Hotelgästen in Zukunft ggf. kostenlosen Eintritt ermöglichen könnte.

Diesen Artikel Freunden empfehlen:
Kategorie: Hoteltipps

von

Angela W.

Angela betreut das Produktmanagement Portugal für OLIMAR und beschreibt die Beziehung zu Land und Leuten als „Liebe auf den ersten Blick“. Aus diesem Grund hat es sie auch vor Kurzem dauerhaft auf ihre Lieblingsinsel Madeira verschlagen. Was gibt es Schöneres, als jeden Morgen vom Meeresrauschen geweckt zu werden und zugleich in die sattgrünen Hänge zu blicken!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.