Hoteltipps, Special
Schreibe einen Kommentar

Ein bisschen SPAß muss sein – Wellness auf Mallorca

Wellness Hotel Mallorca buchen

Es ist Montagmorgen. Leise fluchend versuche ich mein Fahrrad aufzuschließen. Bei den eisigen Wintertemperaturen jetzt im Februar ist mal wieder das Schloss eingefroren. Nach einigen Minuten aussichtlosem Kampf mit dem störrischen Metall gebe ich auf und laufe zu Fuß ins Büro. Dort – natürlich verspätet – angekommen, steht mein Entschluss fest: Ich brauche eine Auszeit.

Einfach mal ein paar Tage nichts tun und bitte kein frostiges Wetter mehr. Aber wo kann man hin, wenn die To-Do-Liste auf der Arbeit nur ein verlängertes Wochenende zulässt? In Gedanken gehe ich mögliche Reiseziele durch und lande schnell bei der Universallösung: Mallorca. Genauer: Wellness auf Mallorca. Viele Flugverbindungen, kurze Anreise und eine riesige Hotel-Auswahl.

Bei der Recherche nach einer Unterkunft stoße ich auf das Hotel GPRO Valparaiso Palace & Spa in Palma. Das 5-Sterne-Haus verfügt mit immerhin 3.000 Quadratmetern Fläche über eines der größten Hotel-Spas Mallorcas und ist zudem mit dem Bus gut an die Innenstadt angebunden – neben Wellness kann man von dort aus also prima shoppen gehen oder die Stadt erkunden. „Klingt gut“, findet auch ein Freund, der sich spontan dem Kurztrip auf die Baleareninsel anschließt.

Hotel GPRO Valparaiso Palace & Spa *****, Palma (Mallorca)

Das luxuriöse Urlaubsresort der OLIMAR Themenwelt „Exklusiv genießen“ ist in eine gepflegte, über 20.000 m² große Parkanlage mit Palmen, Wasserfall und und 2 Swimmingpools eingebettet. Von vielen Zimmern und Suiten hat man einen einmaligen Blick über die Bucht von Palma. Highlight ist der riesige SPA Bereich, der als einer der größten Mallorcas gilt.

1 Übernachtung/Frühstück pro Person im Doppelzimmer Deluxe mit Meerblick bereits ab 100 €.  Hier geht’s zu weiteren Details und aktuellen Angeboten.

Baden mit Stadtpanorama im GPRO Valparaíso Palace

Kräuterdampfbad, Hamam oder finnische Sauna? In einen flauschigen Bademantel gehüllt geht es für uns direkt nach der Ankunft ins HSPA, dem Spa des Hotel Valparaiso Palace. Die Nutzung des gesamten Wellness-Bereichs ist für Hotelgäste inklusive – für externe Besucher gibt es aber auch Tagespässe. Vier unterschiedlichen Saunen, ein Kneipp-Pfad und ein großer Meerwasserpool warten ganzjährig auf Erholungsbedürftige wie uns. Im Sommer gibt es draußen noch eine große Poollandschaft. Wir stürzen uns erstmal in die angenehm warm temperierten Fluten des Whirlpools, testen ausführlich die verschiedenen Hydrojets im Meerwasserpool und schwimmen dann in das beheizte Außenbecken. Baden mit Blick auf die Kathedrale von Palma hat was! Vor allem das abendlich beleuchtete Panorama ist toll.

Bestens durchgewärmt und entspannt schlendern wir anschließend nach Porto Pi. Das große Einkaufszentrum ist zu Fuß nur knapp zehn Minuten vom Hotel entfernt. Dort kehren wir im Los Pinxitos Morunos ein. Nicht nur die Mojitos sind in der rustikalen Bar sehr lecker – auch die Steaks überzeugen uns. Satt und zufrieden beenden wir den ersten Urlaubstag.

Hotel mit ganzheitlichem Wellness Ansatz

Der zweite Tag startet für uns wieder im Spa. Genauer gesagt im Fitnessbereich des Hotels. Der ist gut ausgestattet und dank großer Fensterfront mit Blick auf den Garten sehr einladend. Wer mag, kann sogar einen Personal Trainer buchen oder beim Yoga-, Pilates- oder Zumbakurs mitmachen. „Das umfassende Fitnessangebot ist Teil unserer Spa-Philosophie“, erklärt mir Spa Managerin Catherine Callan. Das „H“ im HSPA steht für „hollistic health“, also einem ganzheitlichen Gesundheitsansatz, der neben Entspannung auch Bewegung beinhaltet. Deshalb bietet das Hotel auch mehrtägige Wellness-Packages an, um nicht nur den Körper, sondern auch den Geist langfristig zur Ruhe kommen zu lassen. Callan: „Unsere Angebote sind dabei saisonal angepasst. Jetzt im Winter liegt der Fokus auf Detox, im Frühling widmen wir uns einem sommerfrischen Gesichts-Teint.“ Wir entscheiden uns, vom Sport ausgepowert, für ein Detox-Treatment und sind nach einem reinigenden Bad mit Algen-Zusätzen reif für eine Siesta. Schließlich warten nachmittags noch vier Saunen auf uns …

Raus aufs Land – Mallorcas Westen

Nach zwei Tagen Sport, schwimmen und Sauna zieht es uns am letzten Urlaubstag raus. Die Sonne scheint und mit knapp 20 Grad ist es sogar warm genug, endlich wieder ohne Jacke rumzulaufen. Mit dem Mietwagen fahren wir über die Ma1110 nach Valdemossa und von dem urigen Bergdorf über die kurvenreiche Ma10 weiter nach Deía, Sollér und Port de Sollér. Dort genießen wir einen Vorgeschmack auf den Sommer, so herrlich wärmen die Sonnenstrahlen in der geschützten Bucht. Bei einem kleinen Abstecher auf der Ma10 Richtung Banyalbufar entdecken wir rechter Hand einen Aussichtsturm. Vom Puig de Sa Moneda hat man einen tollen Blick über die Küste. Aber Vorsicht: Es gibt beim Hochklettern kein Geländer und der Wind pfeift ganz schön. Wer nicht schwindelfrei ist, bleibt lieber am Boden.

Den Abend lassen wir wehmütig im Pool ausklingen, genießen ein letztes Mal den Blick aufs nächtliche Palma und stellen zufrieden fest: Mission Erholung ist geglückt!

Kategorie: Hoteltipps, Special

von

Roya P.

Vom Reisefieber angesteckt, hat Roya 2012 mit dem Bloggen angefangen. Auf landlinien.de schreibt sie vor allem über nachhaltige Tourismus- und Hotelkonzepte überall auf der Welt sowie über Wellness- und Yoga-Destinationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.