Land & Leute
Schreibe einen Kommentar

Urlaub im grünen Norden Teneriffas

Norden Teneriffa Aussicht Urlaub

Wenn mir Freunde oder Bekannte gelegentlich erzählen, dass sie in den Urlaub nach Teneriffa fliegen, ist meine erste Frage immer “Wohnt ihr in Nord-Teneriffa oder im Süden der Insel?” Denn das ist meiner Meinung nach ganz entscheidend für den Charakter der Urlaubsreise, da Nord- und Südhälfte der Insel sich so extrem stark voneinander unterscheiden.

Ich war bislang ein einziges Mal auf Teneriffa, und zwar im grünen Norden der Insel. Wir hatten für die gesamten 10 Urlaubstage einen Mietwagen hinzugebucht, so dass wir relativ viel von der Insel – auch den Süden – sehen konnten. Die meiste Zeit hielten wir uns jedoch im Norden der Insel auf, denn wir wollten viel im Teno-Gebirge wandern und uns die kleinen und auch etwas größeren Küstenörtchen ansehen sowie den höchsten Gipfel Spaniens, den Vulkan Pico del Teide, erklimmen. Für dieses Urlaubsprogramm war unser kleines Hotel im Norden Teneriffas, das Hotel Luz del Mar in Los Silos, perfekt geeignet.

Hotel Luz del Mar

Hotel Luz del Mar, bei Los Silos, im Norden Teneriffas

Wir hatten kurze Wege zu den Ausgangspunkten der Wanderungen, haben die herrliche Vegetation und die super Ausblicke genossen. Und von den gelegentlichen tief hängenden Wolken und Regenschauern, die in Nord-Teneriffa einfach dazu gehören, haben wir uns die Laune nicht verderben lassen. Schließlich sind sie für die schöne, grüne Natur verantwortlich und haben sich meistens auch sehr schnell wieder verzogen.

Unsere Highlights: Wanderung durch die Schlucht von Masca, das süße Örtchen Garachico, das Uni-Städtchen La Laguna und die Wanderung durch die wüstenähnliche Landschaft am Teide.

Wanderung_Pico_Teide_Teneriffa

Wanderung mit Blick auf den in Wolken gehüllten Vulkangipfel Teide

Nordwesten_Teneriffa

Nordwest-Zipfel von Teneriffa mit Blick auf die Klippen von Los Gigantes

Masca_Schlucht_Teneriffa

Wanderung entlang der Schlucht zum Dörfchen von Masca

Masca_Meerblick_Teneriffa

Die Wanderung entlang der Masca-Schlucht hinauf zum Dorf belohnt mit diesem schönen Blick

 

Die Fahrt von Nord-Teneriffa in den Süden ist zwar wegen der vielen Serpentinen und tollen Ausblicke sehr sehenswert, allerdings auch relativ mühsam, denn man muss einmal quer durch das Zentralgebirge fahren. Deshalb empfehle ich auch jedem, der Teneriffa aktiv erleben möchte, direkt eine Unterkunft in Nord-Teneriffa zu buchen! Wir hatten dort (übrigens Anfang November) einen unglaublich tollen Urlaub!

Urlauber, die größere Hotelanlagen, Sandstrände, Sonnengarantie und lebhafte Touristenzentren und insgesamt eine ausgebautere touristische Infrastruktur bevorzugen, sind dagegen in Süd-Teneriffa definitiv besser aufgehoben.

Küstenort_Nord_Teneriffa

Schönes Küsten-Örtchen im Norden Teneriffas in der Abendstimmung

Berge_und_Atlantik_Teneriffa

Wunderschöne Berg- und Atlantik-Blicke im Norden Teneriffas

Grünes_Nord_Teneriffa

Im grünen Norden Teneriffas gibt es viele wunderbar ausgeschilderte Wanderwege

 

 

Kategorie: Land & Leute

von

Katharina P.

Katharina ist bei OLIMAR für alles rund um das Thema “Online” zuständig. In der Offline-Welt zieht es sie im Urlaub vor allem auf die größeren und kleineren Inseln aus dem OLIMAR Programm. Denn: dort ist das Meer nie weit entfernt. Wassersport, Wandern, Biken und andere Aktivitäten gepaart mit Kultur und Natur – diese Kombi macht für sie den perfekten Urlaub aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.