Alle Artikel mit dem Schlagwort: São Miguel

Azoren – welchen Aktivitäten die Inselbewohner in ihrer Freizeit nachgehen

Die Azoren, neun Inseln mitten im Atlantik, sind ideal für sämtliche Erlebnisse in der Natur. Eine, die hier zuhause ist, ist Janine Zsembera von der OLIMAR Partneragentur Panazorica. Wir haben sie nach ihrer Lieblingsbeschäftigung in der Freizeit gefragt sowie nach ihren persönlichen Empfehlungen für Aktivurlauber. OLIMAR: Janine, was machen eigentlich Inselbewohner wie Du in ihrer Freizeit? Janine: Jede Menge in der Natur! Viele Leute treffen sich an den von der Regierung extra angelegten Grillplätzen und feiern bis spät in die Abendstunden. Ich persönlich verbringe den Großteil meiner Freizeit auf einem der vielen Wanderwege, die insbesondere São Miguel zu bieten hat. Die Wanderwege werden regelmäßig gewartet und sind gut beschildert. Der Klassiker ist natürlich eine Tour um den Kraterrand von Sete Cidades. Auf der einen Seite wird man vom Meer begleitet und auf der anderen Seite genießt man eine herrliche Sicht über die Zwillingsseen (siehe Artikel „Sete Cidades – einmal um den berühmtesten Azoren-Krater wandern“). Eine andere Tour, einzigartig für Europa, ist die durch unsere Teefelder. Direkt gegenüber der Einfahrt zur Teefabrik Gorreana (s. Artikel „Spannender …

Baden Azoren

Familienurlaub auf den Azoren – vom Baden im Dschungel und Schwimmen mit Delfinen

Was?? Du fährst mit deiner Familie auf die Azoren? Was machst du denn da? Die Azoren sind doch nichts für Kinder…! Ja, so verwundert reagierten Freunde auf unsere Urlaubswahl für den Sommer. Doch nun – nach einer Woche Familienurlaub auf den Azoren – können wir endlich voller Überzeugung schreiben: Dieses wunderbare Reiseziel ist sehr wohl bestens für einen Familienurlaub geeignet! Die Idee, einen Familienurlaub auf den Azoren zu verbringen, entstand im November des Vorjahres. Gebucht haben wir unsere 1-wöchige Sommerferien-Reise dann im Januar. Wir entschieden uns für den bequemen airberlin-Direktflug von Düsseldorf nach Ponta Delgada, die Hauptstadt der Azoren auf der größten Insel São Miguel. Hinzu kam noch ein Mietwagen und unser Lieblingshotel, das Caloura Resort Hotel ****. Dieses hat übrigens im März bei der Golden Wave Auszeichnung durch OLIMAR den 1. Platz  in der Katagorie „Landschafts- und Naturhotels“ belegt (mehr zur Auszeichnung und alle Preisträger der „Golden Wave“ finden Sie hier). Tag eins: Nonstop-Flug und Entspannung im prämierten Azoren-Hotel Frühes Aufstehen – und das im Urlaub -, schnell fertigmachen und los ging’s mit dem …

Kermamikmalerei Keramikfabrik Lagoa

Zu Besuch in der Keramikfabrik in Lagoa

Auf der Azoreninsel São Miguel werden vielleicht dem ein oder anderen diese wunderschönen Straßenschilder aufgefallen sein aus weißen Fliesen mit blauen Mustern. Diese Fliesen sieht man auch in Kirchen oder Kapellen oder an Hauswänden. Häufig mit aufwendigen Szenen bemalt. Wer wissen möchte, wo diese gemacht werden, sollte die Keramikfabrik Viera in Lagoa besuchen. Man kann dort fast die gesamte Produktion ansehen. Der Lehm kommt von der Insel und wird aber noch mit Wasser angerührt, so dass die perfekte Konsistenz entsteht. Dann kommt er zur Weiterverarbeitung zu den jeweiligen Stationen. An einer der ersten Stationen wird der Lehm in Formen gegossen. Hier werden vor allem Hohlkörper gefertigt. Nach dem Gießen muss jedes Teil noch von Hand nachgearbeitet werden, was sehr aufwendig ist. In der Fabrik kann man etliche dieser Formen bewundern. An anderer Stelle wird der Ton auf der Scheibe gedreht. Auch hier entstehen wunderschöne Kannen, Tassen oder Vasen. Jedes Teil ist handgemacht. Insgesamt arbeiten 8 Personen in der Fabrik: 7 Frauen und 1 Mann. Jedes Teil wird zwei Mal gebrannt. Einmal nach dem Formen und …

Fisch Sushi Sao Miguel

Kulinarik auf São Miguel – von Käse, Fischen und köstlichem Brot

Jedes Land und jede Region hat ja so ihre eigenen kulinarischen Köstlichkeiten. Und auch auf São Miguel kommen Genießer voll auf ihre Kosten. Wir haben in unserer einen Woche auf der größten der Azoren-Inseln jede Menge Spezialitäten durchprobiert. Käse von São Miguel Wer über die Insel fährt oder wandert, dem fallen wahrscheinlich sofort die vielen Kühe auf. Und diese Kühe liefern jede Menge Milch, aus der unter anderem ganz viele hervorragende Käsespezialitäten gemacht werden. Direkt neben der Markthalle in Ponta Delgada haben wir einen Käseladen entdeckt, der nicht nur bis unter die Decke mit Käselaiben bestückt war sondern der auch noch über 40 verschiedene Käsesorten im Programm hatte. Wir haben uns nur zehn rausgepickt, bzw. haben dem Verkäufer gesagt, er solle sie für uns aussuchen. Und alle waren sehr, sehr lecker. Dazu ein regionales Brot. Fantastisch! Frischer Fisch auf den Azoren Für den Hauptgang haben wir uns auf die Suche nach frischem Fisch begeben und sind – wie sollte es auf einer Insel auch anders sein – fündig geworden. Vor den Azoren ist ein großes …

Tee Plantage besichtigen

Spannender Besuch auf Europas einziger Teeplantage

Es gibt tatsächlich eine einzige Teeplantage in Europa. Und zwar auf der Azoren-Insel São Miguel. Und natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, dem Anbaugebiet samt Teemanufaktur namens Chá Gorreana einen ausgiebigen Besuch abzustatten. Die heckenartigen Teebüsche wachsen in Reih‘ und Glied, aber auch in schönen Wellenmustern an den Hängen zwischen den Orten Maia und São Bras im Norden von São Miguel. 7 Jahre müssen die Pflanzen wachsen, bevor mit der Ernte begonnen werden kann. Dann wird alle 2 – 3 Wochen von April bis Oktober geerntet. Anschließend haben die Pflanzen Ruhezeit und dürfen sogar blühen, was wunderschön aussehen muss. Aber das passiert erst im Dezember. Wir dürfen bei unserem Besuch ausnahmsweise mit dem Traktor in die Plantage fahren und beim Ernten zugucken. Geerntet wird nicht mehr von zarter Frauenhand sondern mit einer Art Heckenschere. Mehrere Männer tragen das schwere Teil zentimeterhoch über die Büsche und mähen so das Obere der Hecke ab. Dabei werden nur die zartgrünen frischen Blätter geerntet. Genauer, die ersten drei: Sie heißen Orange Pekoe, Pekoe und Broken Pekoe. Die …

Die Ostküste von São Miguel per Mietwagen

Die Ostküste von São Miguel per Mietwagen

Unser zweiter Tag auf São Miguel beginnt direkt schon wieder mit einem Regenbogen über der Bucht vor unserem Caloura Resort Hotel. Was will man mehr?! Es gibt zwar einige Wolken am Himmel und Regenschauer, aber die vergehen ja hier auf der Azoren-Insel recht schnell. Genau so haben wir das übrigens auch auf Madeira erlebt… Nachdem wir am Tag zuvor bereits die Westküste erkundet haben, wollen wir heute die Ostküste von São Miguel per Mietwagen entdecken. Wir starten also in Caloura und stellen unser Navi so ein, dass wir die Schnellstraße möglichst vermeiden können. Die kleinen, kurvigen Küstenstraßen sind ja so viel schöner zum Entdecken. In Villa Franca do Campo halten wir kurz an, um einen dieser leckeren, kleinen Kaffees zu trinken, die „bica“ genannt werden. Die Plätze in der Ortsmitte sind meistens schön gestaltet. Oft gibt es einen kleinen Garten und die Kirchenvorplätze sind häufig sehr ausladend. Die Pflastersteine sind vielfach mit schönen Mustern verziert. Weiter geht unsere Fahrt in Richtung Furnas. Immer wieder gibt es kleine Parkbuchten oder Parkplätze in wunderschöner Umgebung und mit tollem …

São Miguel mit dem Mietwagen erkunden

Mit dem Mietwagen São Miguel erkunden

Gleich am ersten Morgen auf der Azoren-Insel São Miguel begrüßt uns die Natur in unserem Zimmer des Caloura Resort Hotel mit diesem phantastischen Schauspiel: Das macht uns noch mehr Lust, die Schönheiten der größten Azoren-Insel möglichst schnell und ausgiebig mit dem Mietwagen zu erkunden. Und so starten wir frühzeitig mit dem Auto Richtung Westküste. Nachdem wir Caloura verlassen haben, finden wir auch schon das erste Schild „Miradouro“. Nichts wie hin, denn das steht ja für ‚Aussichtspunkt‘. Und tatsächlich gibt es hier einen schönen Rundblick und ein nettes Picknickplätzchen. Es ist alles so herrlich grün… Wir nehmen die kleine Küstenstraße Richtung Ponta Delgada und plötzlich sehen wir in Livramento links einen ungewöhnlichen Sandstrand: schwarzer Sand mit einem rosa Streifen. Die rosa Farbe kommt durch tausende winzig kleine Muschelschalen. Wir sind ganz alleine am Strand und er ist recht lang. Einfach wunderschön! Am Ende des Strandes sieht man schon die schmale Landzunge, unser nächstes Etappenziel. Wir fahren ein paar hundert Meter bis Rosto Do Cão und klettern auf die Felsen. Das Meer schillert in allen Farben und …

Wanderer auf den Azoren

Azoren: Frisch gekürt zum Top-Reiseziel 2016

Auch wir haben dies im Laufe der vergangenen 1-2 Jahre festgestellt – umso mehr freut uns, nun auch aus ganz anderer Quelle eine Bestätigung zu erhalten: Urlaub auf den Azoren ist so gefragt wie nie zuvor! Die britische Reisesuchmaschine Skyscanner kürte die Azoren jüngst zum Top-Reiseziel 2016! Laut Skyscanner sind die Azoren das Reiseziel weltweit, für das die Reiseanfragen in den vergangenen drei Jahren am meisten angestiegen sind. Nämlich um sage und schreibe 63 Prozent (weitere Infos sowie die Reiseziele auf den Plätzen 2-5 sind hier nachzulesen). Gründe für diesen Boom können wir viele nennen – und dabei direkt wieder ins Schwärmen geraten. Denn wir OLIMAR Kollegen sind schon seit vielen Jahren hin und weg von dem einzigartigen Inselarchipel, welcher übrigens bereits seit Ende der 1980er Jahre fester Bestandteil des OLIMAR Reiseangebotes ist.     8 gute Gründe für einen Urlaub auf den Azoren: 1. Die Azoren sind ein Eldorado für Naturanbeter Die atemberaubenden Landschaften vulkanischen Ursprungs – mit magischen Kraterseen, rauschenden Wasserfällen, natürlichen Meerwasserpools, heißen Quellen und Fumarolen sowie einer einzigartigen Flora – bringen …

Dampfendes Thermalbecken im Terra Nostra Park in Furnas

Thermalbäder auf den Azoren: Baden in heißen Quellen

Die neun Inseln der Azoren sind ein kleines, noch recht unbekanntes Naturparadies mitten im  Atlantischen Ozean. Viele verbinden die Azoren mit gutem Wetter, aber was können Urlauber machen, wenn genau dieses mal verrückt spielt oder man einfach nur entspannen will? Die Azoren, insbesondere São Miguel und Graciosa, sind für ihre Thermalbäder und warmen Eisengewässer bekannt. Bereits in der Vergangenheit zog es viele reiche Leute und Aristokraten auf die Inseln, um die heilenden Kräfte der Gewässer zu nutzen und so manch eine Krankheit zu heilen. Ob Sie nun gerne im warmen Salzwasser mit Blick auf das Meer oder in einem Pool voller eisenhaltigem Wasser mitten im Wald baden gehen wollen: Die Azoren bieten beides. Das gerade eröffnete Furnas Boutique Hotel **** auf São Miguel beispielsweise ist eine Oase zum Entspannen. Hier genießen Sie den mit Thermalwasser gefüllten Innen- oder Außenpool oder lassen sich mit einer Massage verwöhnen. Besuchen Sie anschließend, ebenfalls in Furnas, den schönen botanischen Garten Terra Nostra (Eintritt circa fünf Euro pro Person). Dieser wurde vor über 200 Jahren von dem Amerikaner Thomas Hickling …

Kirche Lichterketten Schmuck

Das Wunder von São Miguel – So wird auf den Azoren gefeiert

Im Laufe der jahrhundertelangen Geschichte der Azoren spielt der Glaube eine sehr große Rolle. Egal, ob Angriffe von Piraten und Rebellen, oder Naturkatastrophen wie Erdbeben: Die Religion war meist der einzige Halt für die Bevölkerung. Daraus haben sich bis heute schöne Traditionen und Feiertage bewahrt. Eines der wichtigsten Feste auf São Miguel ist Santo Cristo dos Milagres. Als im Jahre 1700 die Erde auf São Miguel mehrere Tage lang bebte, viele Wohnhäuser komplett zerstört waren und es bereits viele Tote zu beklagen gab, hatte man die Hoffnung auf ein Ende der Beben bereits aufgegeben. Nur noch ein Wunder, so glaubten die Azoreaner, könne ihnen nun noch helfen. Und so versuchten sie, diesem Wunder nachzuhelfen: Der Kirchenrat, viele Mitglieder des Adels sowie des Volkes versammelten sich vor dem Esperança Kloster in Ponta Delgada, um der heiligen Figur des Santo Cristo dos Milagres (zu deutsch: dem Heiligen Christus der Wunder), die Ehre zu erweisen und diese durch die Stadt zu tragen. Die damals noch recht kleine Prozession startete also an dem Convento da Esperança und führte an …