Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dalmatien

Amor Velaris Resort in Dalmatien

Amor Velaris Resort****, Dalmatien

Eine wunderschöne Adresse für Gäste, die mediterrane Idylle zum Abschalten suchen, befindet sich im Amor Velaris Resort auf der Insel Brač in Dalmatien (Kroatien). Es besteht aus  dem Hotel Amor****, der Villa Vela Luka****  sowie den Velaris Appartements***. Hotel, Villa und Appartements überzeugen durch ihr außerordentlich freundliches und natürliches Ambiente. Sie sind umringt von herrlichen Blumenfeldern und Pinienwäldern sowie unmittelbar am schönen Kieselstrand gelegen. Ganz in der Nähe des Amor Velaris Resorts gibt es eine hauseigene Farm, die den Natur-Bonus komplettiert: Die 2014 angelegte Vieh- und Gartenanlage besteht aus einem Gehege mit 50 Hühnern und 6 Schweinen, einem Areal von 4500 Olivenbäumen sowie zwei riesigen Feldern, auf denen Gemüseanbau betrieben wird. Dadurch erfolgt die Hotelverpflegung zu nahezu 100% aus den eigenen Gemüse- und Obsterträgen. Selbstgebackene Teigwaren sowie selbstgepresstes Olivenöl gehören selbstverständlich zu den vielen Offerten die, entweder im Restaurant genossen oder als Mitbringsel im Hotel käuflich erworben werden können. Für 2016 ist zudem die Eröffnung eines hoteleigenen Restaurants auf dem Farmgelände geplant,  welches die Gäste mit dem hauseigenen Shuttle erreichen um dort ihr Dinner einzunehmen. …

Insel Brac in Dalmatien

Brač: Kreuz und quer über die Insel

In Sichtweite von Split, der größten Stadt Dalmatiens, die mit historischen Kulturdenkmälern der Extraklasse lockt, liegt die Insel Brač. Bis auf wenige Ausnahmen geht es hier eher beschaulich und ländlich zu – gleichzeitig trumpft die Insel mit einem der berühmtesten Strände des Mittelmeers auf. Goldgelb leuchtend ragt die Strandzunge „Goldenes Horn“ in das azurblaue Mittelmeer. Fasziniert drücken wir uns die Nase am Fenster platt und bestaunen die Aussicht während der Linienbus die steilen Kurven nach Bol hinab rast. Der Küstenort und das Zlatni Rat, wie das „Goldene Horn“ auf Kroatisch heißt, ist der Hauptanziehungspunkt für Touristen auf Brač. Das spüren wir deutlich, als wir über die von Pinien gesäumte Promenade zum Strand schlendern. Es ist einiges los – und der Strand ziemlich voll. Und was aus der Ferne wie feiner Sand aussah, entpuppt sich als eher grobkörniger Kieselsand. Macht aber nichts. Wir suchen uns ein paar Meter weiter ein etwas ruhigeres Plätzchen. Lange hält es uns nicht auf der Strandmatte -– zu verlockend ist das Blau des Mittelmeers. Also Schnorchelausrüstung an und ab ins Wasser. …