Aktiv & Natur
Schreibe einen Kommentar

Surfen an Portugals Westküste

Surfer Strand und Wellen an Portugals Westküste

Für Anfänger aber auch fortgeschrittene Surfer bietet Portugals Westküste optimale Bedingungen zum Wellenreiten. Zwischen Peniche und Ericeira wechseln sich malerische Sandstrände und raue Klippen auf einer Länge von über 60 Kilometern ab – eine hervorragende Möglichkeit surfen zu lernen. OLIMAR Kollege Tobias, der zuvor noch nie auf einem Surfbrett gestanden hat, hat’s im Sommer ausprobiert – er kam vom Surf-Virus infiziert und mit vielen super Fotos und einem kleinen Action-Video zurück.

Einen Surfurlaub wollten wir schon immer mal machen. Jeder kennt die Bilder von braungebrannten Surfern, die dem Strand auf perfekten Wellen entgegenreiten… und genau DAS wollten wir auch können! Also machten wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Ort, an dem auch absolute Anfänger das Surfen lernen können. Und diesen Ort haben wir gefunden: Praia da Areia Branca. Der kleine Küstenort, 15km südlich vom Surfmekka Peniche und 70km nordwestlich von Lissabon gelegen, beherbergt zwei Surfschulen und einen kilometerlangen Sandstrand.
Panorama Praia da Areia Branca

Über OLIMAR haben wir einen 5-tägigen Anfängerkurs bei der Surfschule Ripar gebucht. Dieser bot uns täglich ein vierstündiges Surferlebnis, das in zwei Sessions mit jeweils zwei Stunden aufgeteilt wurde. Unsere Gruppe bestand aus acht Surfschülern und bis zu zwei Surflehrern. Der Kurs startete bereits morgens um 8 Uhr, was aber abhängig von Ebbe und Flut variieren kann. Wir waren die ersten am Strand und starteten mit einem 20-minütigen Aufwärmprogramm, das aus kleinen Läufen und vielen Dehnübungen bestand. Danach gab uns unser Surflehrer Pipas eine kleine Theorieeinheit über das Surfen, gefolgt von Trockenübungen auf dem Brett, bei denen wir anhand einfacher Gewichtsverlagerung lernten zu lenken. Dann ging es auch schon in den kalten Atlantik und wir konnten ein erstes Gefühl für das Brett und die Wellen bekommen. Beendet wurde unsere Surfsession mit einem genauso ausgiebigen Dehnprogramm, wie zu Beginn.

Surfschule Ripar in Praia Areia Branca

Surfschule Ripar in Praia da Areia Branca

Aufwärmen vorm Surfen

Aufwärmübungen am Strand

Aufwärmübungen am Strand – so früh am Morgen, dass selbst die Sonnenstrahlen noch mit den Wolken kämpfen

Vom Mittagessen gestärkt und voller Tatendrang trafen wir uns am späten Nachmittag zur zweiten Surfeinheit. Wo wir zuvor noch herumwitzelten „Jetzt lernen wir bestimmt, wie man auf dem Brett aufsteht“ stand diese Übung tatsächlich direkt am ersten Tag schon auf dem Plan. Nach unserem Aufwärmprogramm, gefühlten 50 Trockenübungen am Strand und Korrekturen durch die Surflehrer Pipas und Felix ging es ins Wasser und wir versuchten das zuvor auf festem Sandstrand Erlernte auf den Wellen umzusetzen.

Trockenübungen Surfen Portugal Westküste

Übungen am Strand im Surfkurs Portugal

Der Surflehrer zeigt, wie man auf dem Brett steht

Auch das gehört am Anfang dazu: Trockenübungen am Strand

Wenn man vorher denkt, dass man wahrscheinlich jedes Mal ins Wasser fallen wird, dann können wir nur sagen: Das stimmt. Aber es macht unheimlich viel Spaß! Denn bei jeder Welle auf die man es schafft, wird man sicherer und geübter.

Spätestens am dritten Tag unseres Surfkurses haben alle Teilnehmer auf dem Brett gestanden und sind auf der Welle geritten. Am Ende blieb sogar noch etwas Zeit um den einen oder anderen Trick zu lernen.

Surfer in den Wellen in Westportugal

Surfen an Portugals Westküste

Braungebrannt kamen wir wegen der Neoprenanzüge zwar nicht zurück, aber wir sind uns sicher, dass wir nächstes Jahr wieder einen Surfurlaub machen werden!

Hier das Fazit in bewegten Bildern:

Video Surfen an Portugals Westküste

Übernachtungstipp für den Surfurlaub in Peniche

Unterkunft Casal dos Patos an Portugals Westküste

Herrlich gelegen: das Casal dos Patos

Das Casal dos Patos liegt auf einer Felsklippe direkt oberhalb des Strandes von Praia da Areia Branca und bietet einen einen fantastischen Blick auf den Atlantik. Der zweiminütige Weg zum Strand führt direkt an der Surfschule Ripar vorbei. Auf dem Anwesen stehen 4 modern eingerichtete Zimmer im Haupthaus und ein Ferienhaus zur Verfügung. Außerdem gibt es zwei Ferienwohnungen, die sich ca. 7 Gehminuten oder ca. 400 m vom Strand entfernt in einer Appartementanlage befinden. www.olimar.de/LIS216

 

Kategorie: Aktiv & Natur

von

Tobias H.

OLIMAR Kollege Tobias sitzt als Grafikdesigner und Teilzeitstudent viel am Rechner und über Büchern. Zum Ausgleich treibt er viel Sport - und nutzt die Urlaubszeit gern zum Erlernen und Intensivieren der Sportarten, beispielsweise Biken, Tauchen, Skifahren oder neuerdings auch Surfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.