Aktiv & Natur
Schreibe einen Kommentar

Wandern auf der Rota Vicentina – Odeceixe bis Aljezur (plus Praia da Amoreira)

Abstecher auf den Fischerpfad Rota Vicentina

Anfang Oktober unternahm ich die erste Wanderreise meines Lebens: „Panoramawandern entlang der Rota Vicentina“ aus dem OLIMAR Reisen Programm. Informationen zu dem Weitwanderweg Rota Vicentina und meine gesammelten Eindrücke und das abschließende Fazit befinden sich hier.

Fortsetzung

Etappe 3: Odeceixe – Aljezur (plus Abstecher Praia da Amoreira)

Diese insgesamt 24 Kilometer lange Etappe führt die ersten rund 12 Kilometer ausschließlich fernab des Atlantiks an einem rund zwei Meter breiten Bewässerungskanal entlang. Ich folge hier den weiß-roten Markierungen, denn es handelt sich um eine Etappe des historischen Weges. Das Wasser ist glasklar und man kann gelegentlich kleine Fische darin entdecken. Außerdem hüpfen alle paar Meter vor mir kleine Frösche vom Rand ins Wasser hinein.

kanal Wanderweg Rota Vincentina Pferde historischer Wander Weg Rota Vicentina

Nach rund zehn Kilometern passiert der Weg den Ort Rogil. Hier treffe ich auf so viele geöffnete und gut besuchte Cafés, wie in der Woche an allen Tagen zusammen nicht. Perfekt also für ein zweites Frühstück in einem schattigen Garten-Café („Museu da Batata Doce“), als Belohnung für die heute vergleichsweise etwas langweilig startende Etappe.

Circa zwei Kilometer hinter Rogil an einer Gabelung entscheide ich mich für einen Abstecher auf den Fischerpfad. Denn dadurch habe ich die Möglichkeit, einen weiteren wunderschönen Strand kennen zu lernen: den Praia da Amoreira. Ebenfalls an einer Flussmündung gelegen und mit zwei empfehlenswerten Strand-Restaurants ausgestattet. Der Weg dorthin führt wieder durch eine wunderbare Dünenlandschaft entlang des Atlantiks, begleitet vom immer lauter werdenden Rauschen der Wellen.

Küste Brandung Felsen Rota Vincentina Panorama Bild Küste Portugal

Café entlang Rota Vincentina Ausblick Meer

Ich verbringe eine mehrstündige Mittagspause am Strand  und auf der Terrasse des Restaurants Paraiso do Mar und trete dann den Weg landeinwärts Richtung Tagesziel Aljezur an. Es geht hauptsächlich über Schotterwege durch eine sehr abwechslungsreiche, grüne Landschaft. Auch treffe ich auf die erste langgezogene Steigung, die mich mächtig ins Schwitzen bringt. Denn auch von Schatten ist weit und breit keine Spur.

Von der Bergkuppe aus kann ich dann erstmals einen Blick auf das weiße Burg-Städtchen Aljezur werfen. Ringsum saftig grüne Hügel, landwirtschaftlich genutzte Täler und außerdem in der Ferne die Berge der Serra de Monchique.

Rota Vincentina Wanderung

Das Aparthotel Vicentina in der „Neustadt“ Aljezurs ist meine Unterkunft für die nächsten zwei Nächte. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick auf die maurische Burgruine auf dem gegenüberliegenden Festungsberg.

Weiterlesen: Etappe 4: Aljezur bis Arrifana

Vorherige Tour: Etappe 2: Zambujeira do Mar bis Odeceixe

Kategorie: Aktiv & Natur

von

Katharina P.

Katharina ist bei OLIMAR für alles rund um das Thema “Online” zuständig. In der Offline-Welt zieht es sie im Urlaub vor allem auf die größeren und kleineren Inseln aus dem OLIMAR Programm. Denn: dort ist das Meer nie weit entfernt. Wassersport, Wandern, Biken und andere Aktivitäten gepaart mit Kultur und Natur – diese Kombi macht für sie den perfekten Urlaub aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.