Kulinarik & Genuss
Schreibe einen Kommentar

Restauranttipps für Städtereisen

Gedeckter Tisch im Restaurant

Unsere OLIMAR Experten kennen sich in Südeuropa besonders gut aus. Wir haben unsere Kolleginnen zu ihren ganz persönlichen kulinarischen Empfehlungen in den Städten befragt.

Restauranttipp Porto, Portugal

Bettina Krück: „Zu empfehlen ist das Restaurant im interaktiven Museum World of Discoveries – Museu Interativo & Parque Temático mitten in Porto. Es ist fußläufig von der Altstadt erreichbar und besonders für Familien mit Kindern geeignet. Alternativ lohnt sich ein Besuch in den Portweinkellerein in Vila Nova de Gaia, z. B. im Taylor’s Port auf der Rua do Choupelo 250.“

Restauranttipp Palma de Mallorca, Spanien

Katharina Piechowski: „Chaflan de Patxi (Carrer de Espartero, 28): In Patxidieser Bar habe ich die bisher leckersten Tapas gegessen. Sie liegt am Rande des Szeneviertels Santa Catalina, unweit des Hafens. Neben der hohen Qualität der Speisen ist es hier die Stimmung besonders authentisch. Im vorderen Bereich der Bereich trifft sich die Nachbarschaft mit Kind und Kegel auf eine kleine Zwischenmahlzeit inklusive Pläuschchen. Hier sitzt man auf Barhockern sehr gesellig direkt an der Theke. Wer rechtzeitig einen Tisch reserviert, kann im hinteren Teil, dem eigentlichen Restaurant, Platz nehmen.“

Restauranttipp Florenz, Italien

Francesca Daneluzzi: „Derzeit gibt es in der Stadt einen Hype um das Ristorante da Vinci,  im 1. Stock des Lebensmittelkaufhauses Eataly 20150530_111631mit typischen Produkten aus Italien. Eataly ist eine Kette, die es in allen Kunststädten Italiens gibt, mit dem Ziel feinste Gourmetküche anzubieten. Das Ganze befindet sich in der Straße Via Martelli 22, nur zwei Schritte vom Dom entfernt, in einem herrschaftlichen Palazzo. Das Restaurant im 1. Stock ist mit Fresken bemalt. www.eataly.net“

Restauranttipp Rom, Italien

IMG-20150608-WA0000

Francesca Daneluzzi: „In Rom gehen die Einheimischen im Ristorante La Campana (Vicolo della Campana 18, nahe der Piazza Navona) essen. Unbedingt probieren sollte man hier Carciofi alla Giudia (Artischocken auf jüdische Art, im heißen Öl frittiert) und Tagliolini con alici fresche e pecorino (Bandnudeln mit frischen Anchovis und Schafskäse). Ein Tipp aus der Cucina italiana sind ebenso  Puntarelle alla romana, ein römischer Chicorée-Salat, bei dem die rohen Blütenknospen des Chicorées mit einer Sardellensauce gegessen werden – sehr lecker!“

Restauranttipp Funchal (Madeira), Portugal

Janine Nürnberger: „Wer abends einmal ganz besonders exquisit essen gehen möchte, findet in der höher gelegenen Altstadt das Gourmet-Restaurant Forte São Tiago. Köstliche mediterrane Speisen phantasievoll dekoriert mit einem grandiosem Blick aufs Meer. Adresse: Rua Portao São Tiago, Forte de São Tiago.“

Restauranttipp Palermo (Sizilien), Italien

Dana Heuring: „Ein besonders schöner Ort um sich bei einem leckeren Glas Wein und schmackhaftem Essen von der pulsierenden Stadt zu erholen, ist die ruhige Piazza Marina in der historischen Altstadt, direkt am Garibaldi Park mit seinem gigantischen Ficus Benjamini. Sehr beliebt ist dort das La Cambusa (Piazza Marina, 16), das nicht nur ein tolles Preis-Leistungsverhältnis aufweist, sondern auch über einen angenehmen Service verfügt. Genau das wissen auch die vielen Palermitaner zu schätzen, die hier gerne ihre Mittagspause verbringen. Eine Reservierung für abends ist auf jeden Fall empfehlenswert, da es zu späterer Stunde recht voll werden kann.“

 

Titelbild: Restaurant des Hotels Quinta Nova – Luxury Winery House in Nordportugal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.