Aktiv & Natur
Schreibe einen Kommentar

Zwischen Kultur und Natur – Abwechslung pur auf Mallorca

Dorf Deià

Dass Mallorca weit mehr zu bieten hat, als man es aus den Medien kennt, habe ich mir vor meiner Reise bereits gedacht. Welche Vielseitigkeit mich tatsächlich erwartet, überrascht mich jedoch vollkommen. Mallorca ist eine farbenfrohe Insel mit fantastischen Möglichkeiten für Naturfreunde und Kulturliebhaber!

Sanfte Hügel und stürmische Wellen

Im Nordosten der Insel liegt der beschauliche Ort Cala Mesquida. Hier erwarten mich Ruhe und Natur pur. Von lärmenden Partygästen fehlt hier jede Spur, dafür treffe ich auf Familien und Paare, die einen erholsamen Urlaub verbringen möchten. Die Landschaft zieht mich vom ersten Augenblick an in ihren Bann: Schroffe Felsen, ein stürmisches Meer und die sanfte Dünenlandschaft bilden einen faszinierenden Kontrast. An diesem Tag ist das Baden wegen des starken Windes nicht möglich, aber der kleine Spaziergang durch die Dünen entschädigt mich dafür mehr als genug.

Wandern entlang der Küste

Am nächsten Tag möchte ich mir die Gegend genauer anschauen und entscheide mich für eine ca. 10 km lange Wanderung von Cala Mesquida bis zum ehemaligen Wehrturm Torre des Matzoc. Es ist windig, aber angenehm warm, genau richtig für mein Vorhaben. Der Weg führt durch einen kleinen Baumbestand und schon nach kurzer Zeit erwartet mich eine wunderschöne Aussicht auf die Bucht von Cala Torta. Das Meer liefert mir an diesem Tag ein beeindruckendes Schauspiel. Immer wieder mache ich Pausen, um meine Eindrücke in Bildern festzuhalten und das Rauschen der Wellen auf mich wirken zu lassen.
Mein Tipp: Probieren Sie an an der kleinen Bar unbedingt die Gambas – die sind ein echter Genuss!

Deià – Das Dorf der Künstler

Ein unbedingtes Muss ist eine Rundfahrt durch den Norden Mallorcas. Über enge Serpentinenstraßen fahre ich durch die Serra de Tramuntana. Mein Ziel ist das als Künstlerdorf bekannte Deià, in dem schon einige berühmte Personen gelebt haben, von Pablo Picasso über Sir Peter Ustinov bis hin zu Michael Douglas. Ich treffe bei meinem Rundgang durch Deià zwar auf keinen Star, dafür aber auf einen sehr malerischen Ort. Die alten Häuser sind bestens gepflegt und verleihen dem Dorf seinen ganz besonderen Charme. Grund genug, diesen in einem der Cafés noch eine Weile zu genießen und die Seele baumeln zu lassen.
Viel zu schnell verfliegen die sieben Tage, dabei gäbe es noch so viel zu erkunden. Ich habe nur einen Bruchteil von Mallorca gesehen, aber dieser hat mich rundum überzeugt. Eine Insel, der man mit nur einem Besuch nicht gerecht wird und so sage ich bei meinem Abschied: Adios Mallorca – bis bald!

Weitere Infos zu Mallorca finden Sie hier: https://www.olimar.de/Spanien/Mallorca

Karte von Mallorca mit den beschriebenen Orten:

 

Kategorie: Aktiv & Natur

von

Nima A.

Bloggerin Nima ist eine rheinische Frohnatur, die gemeinsam mit ihren Hunden das sportliche Abenteuer unter der Sonne Spaniens sucht und eine besondere Vorliebe für Katalonien hat. Hier geht's zu ihrem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.