Alle Artikel in: Aktiv & Natur

Urlaub auf den Azoren: Sieben São Miguel Tipps

Atemberaubende Landschaften, charmante Fischerdörfer und warme Thermalpools. São Miguel, die größte der Azoren-Inseln, macht Lust auf Aktivurlaub und lädt zur Entdeckungsreise ein. Dabei tauchen Besucher ganz nebenbei in die portugiesische Lebensweise ein. 1. Wandern am Lagoa do Fogo auf São Miguel Eine Wanderung auf dem Kraterrand über den Vulkanseen von Sete Cidades empfiehlt wohl jeder Reiseführer als Highlight für den Azoren-Urlaub. Vielleicht noch schöner und in jedem Fall weniger touristisch ist der sogenannte „Feuersee“, der Lagoa do Fogo. Eine Rundwanderung führt beispielsweise vom Strand westlich der Ortschaft Água de Alto entlang eines Kanals hinauf zum Südufer des Kratersees. Auch wenn der Gedanke an den Aufstieg manchen Urlauber davon abhalten mag, den Weg zum See hinabzusteigen, lohnt es sich unbedingt. Ein einmaliges Erlebnis! 2. Baden in den heißen Quellen der Caldeira Velha Was gibt es Schöneres, als den Körper nach einer Wanderung in wohltemperierten Pools zu verwöhnen? Etwa 30 Kilometer vom Lagoa do Fogo entfernt, befindet sich das Naturbad Caldeira Velha. Die zwei Becken mitten im Wald werden durch einen Wasserfall am nördlichen Abhang des Vulkans …

Familienurlaub auf Porto Santo – die besten Insider-Tipps unserer Reiseleiterin

Sie haben schon viel von Porto Santo gehört, sind sich aber nicht sicher ob es „das Richtige“ für Ihren nächsten Familienurlaub ist? Dieser kleine Ratgeber der OLIMAR Reiseleiterin Franziska Wiebe hilft bei Ihrer Entscheidung. Sie lebt ganzjährig auf Porto Santo und weiß, warum sich Familien auf der Insel rundum wohlfühlen und ein Familienurlaub auf Porto Santo einfach perfekt ist. Porto Santo ist nicht groß, gerade einmal ca.42,6 km² nennen wir unser eigen. 6 km breit und 11 km lang – und einen 9 km langen Strand. Praktisch vom Hafen beginnend bis zum westlichsten Punkt nach Calheta. Mal breiter, mal schmaler, aber immer Strand. Das allein ist schon ein sehr familienfreundliches Argument, finden Sie nicht? Zudem liegen wir nur knapp 4 Flugstunden von Deutschland entfernt im Atlantik, gleich neben der großen Schwester Madeira. Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm, mit Durchschnittstemperaturen von circa 26 Grad Celsius im Sommer und 18 Grad Celsius im Winter. Die Wassertemperatur steigt von 19 Grad Celsius im Winter auf circa 25 Grad Celsius im Sommer. Wellen sind windabhängig und …

Portugiesischer Jakobsweg: Pilgern an der Küste

Alle kennen den Pilgerweg des Heiligen Jakobus durch Nordspanien, kaum einer den durch Portugal. Das wollen wir ändern. Sonnenseiten-Redakteurin Evelyn sprach mit dem Autor Herbert Hirschler, der über seine Tour von Lissabons Küste über Porto nach Santiago gerade ein Buch veröffentlicht hat. Herr Hirschler, wann haben Sie zum ersten Mal vom portugiesischen Jakobsweg gehört? Das ist schon etwa fünf Jahre her. Damals vor meinem ersten Jakobsweg habe ich jede Menge Reiseberichte darüber „verschlungen“. 2010 war es dann endlich soweit: Ich pilgerte am nordspanischen Jakobsweg. 1.100 Kilometer von Hendaye in Frankreich über San Sebastian, Bilbao, Gijón und Ribadeo nach Santiago de Compostela und dann noch weiter nach Finisterre  und Muxia. Einmal Pilger, immer Pilger – seit dieser Zeit brannte es förmlich in mir, wieder mal auf einem Camino zu wandern. 2016 erfüllte sich dieser Traum ein zweites Mal und ich konnte mir wieder einen Monat Auszeit von Firma und Familie nehmen – zum Glück steht meine Frau hinter meinen abstrusen Ideen, und auch mit der Firma, in der ich hauptberuflich für die EDV zuständig bin, gab …

Tal der Mühlen - Ausblick beim Wandern an der Amalfiküste

Amalfiküste: Wandern zwischen Himmel und Meer

Auf dem Weg der Götter oder durch das Tal der Mühlen: Wanderer erleben die spektakuläre Landschaft an der Amalfiküste und am Golf von Neapel von ihrer schönsten Seite. Anmutige Orte wie Positano, Ravello und Amalfi krönen die aussichtsreichen Touren. Ein bisschen schwummerig wird einem schon beim Blick in die Tiefe. Steil geht es den Abhang hinunter, der Weg der Götter ist auf diesem Abschnitt beim Wandern an der Amalfiküste nur mehr ein steiniger Pfad. Aber was für ein Panorama tut sich hier auf, zwischen Himmel und Meer! Bis zum Horizont glitzert das azurblaue Meer des Golf von Salerno und hinter jeder Kehre zeigt die fantastische Amalfiküste ein neues, spektakuläres Gesicht. Wilde Macchia und Steineichen sprießen zwischen den schroffen Felsen hervor, an den weniger steilen Hängen wachsen Weinreben und Zitronenbäume. Der „Sentiero degli Dei“ verkörpert alles, was den Reiz dieser „Costa Divina“ ausmacht. Auf seinen acht Kilometern von Agerola über Nocelle und Montepertuso bis nach Positano schlängelt er sich mal an Steilhängen, mal an schwindelerregenden Schluchten entlang, über alte Treppenwege, aber auch über eine Serpentinenstraße. Mehr …

Green Travelling: 5 Tipps für nachhaltiges Reisen

Wir alle möchten die schönsten Ecken unseres Planeten entdecken und bereisen. Wir alle tragen aber auch dazu bei, dass unsere Erde auch für die kommenden Generationen erhalten bleibt. Klimaschutz und Reisen – kann das überhaupt zusammenpassen? Nachfolgend einige Beispiele und Tipps, wie ein nachhaltiges Reisen relativ leicht möglich ist. 1. Bewusst abreisen Nachhaltig reisen fängt noch vor der Abreise an. Gehen Sie noch einmal in sich, bevor Sie Ihr Zuhause verlassen. Vergessen Sie nicht, die auf Standby geschalteten Geräte vollständig auszuschalten bzw. einfach überall den Stecker zu ziehen. Auch die Heizung sollte abgedreht sein. Der Kühlschrank und die Gefriertruhe müssen in der Regel angeschaltet bleiben. Oder wäre der mehrwöchige Urlaub eine gute Möglichkeit zum Abtauen? 2. Transportmittel abwägen Muss es wirklich das Flugzeug sein? Auf vielen europäischen Strecken dauert eine Reise mit dem Zug kaum länger, wenn man die Zeit am Flughafen, die man bei der Sicherheitskontrolle und dem Einchecken des Gepäcks benötigt, mitrechnet. Außerdem kommt man bei der Reise mit dem Zug direkt im Zentrum der Stadt an und spart somit ein teures Taxi …

Surfen an der Algarve – das sind die Top-5-Strände

Die Algarve gilt als Traumziel für Strandurlauber, Wanderer und Sonnenhungrige – der Süden Portugals ist bekannt für tolle Strände, die charmanten kleinen Städtchen und das köstliche Essen. Die Algarve ist auch ein Mekka für Wassersportler – vor allem Surfer schätzen die Küste zwischen Aljezur und Faro als eine der besten Regionen zum Wellenreiten in Europa. Ich habe mich zum Thema Surfen an der Algarve an der portugiesischen Küste umgesehen und einige wahre Wellen-Schätze mitgebracht. Die Algarve als perfektes Surf-Revier für Anfänger und Profis An der Algarve stimmt für uns Wellenreiter einfach das Gesamtpaket aus Wetter, Wellen und Lifestyle. Hinzu kommen die sehr netten Menschen, eine wirklich wunderschöne Natur und die Möglichkeit, sich zwischen den Surf-Sessions mit den Köstlichkeiten Portugals zu belohnen! Es gibt nicht viele Flecken Erde, an denen auf einem so kleinen Gebiet so viele gute Wellen zum Surfen an die Strände laufen. Fantastisch ist auch, dass an der Algarve das ganze Jahr gesurft werden kann – sowohl an der Südküste als auch an der Westküste finden Surfer je nach Jahreszeit den passenden Surfspot. …

Surfen auf Fuerteventura – das sind die Top-5-Strände

Fuerteventura ist die größte kanarische Insel und bietet dementsprechend auch die längste Küstenlinie – mehr als genug Platz für Wassersportler aller Art, hier ihrem Hobby nachzugehen! Egal ob Kitesurfer, Windsurfer oder Wellenreiter – irgendwo auf Fuerteventura findet jeder den geeigneten Strand. Ich habe mich auf der Insel umgesehen und eine Liste meiner Top-5-Strände für Surfer erstellt. Hawaii gilt weltweit als das Traumziel für Wassersportler, aber auch in Europa haben wir einen riesigen Spielplatz für diejenigen, die sich mit dem nassen Element messen wollen – nicht umsonst wird Fuerteventura auch als das „Hawaii Europas“ bezeichnet. In Anlehnung an den Küstenabschnitt, an dem sich im amerikanischen Hawaii einige der berühmtesten Surfspots der Welt befinden, haben die spanischen Surfer der Nordküste Fuerteventuras den Namen „Northshore“ verpasst. Auf rund 20 Kilometern gibt es unzählige kleine Buchten, in denen Wellenreiter, Kite- und Windsurfer ihr Glück finden. Die Jahreszeiten bestimmen die Wahl des Surf-Equipments Aber nicht nur der Norden ist ein Paradies für Boardsportler – wer abenteuerlustig ist und sich auf die Suche begibt, der findet an allen vier Küsten perfekte …

Ischia Urlaubstipps von einer Insiderin

Dass sie ihre Familie in Italien gründen würde, war weder geplant noch vorhersehbar. 18 Jahre lang lebte die Autorin auf Ischia, seit fünf Jahren schreibt sie. In ihren Büchern erzählt Pia Schenk über Geschichten von Menschen und Orten sowie über die Sehnsucht. Die Sonnenseiten-Redaktion traf sie zum Interview und entlockte ihr einige Ischia Urlaubstipps. OLIMAR: Frau Schenk, für wen ist Ischia ein lohnenswertes Reiseziel? Pia Schenk: Die Insel Ischia ist ausgesprochen vielseitig und somit sowohl für Familien, Paare und Singles interessant, als auch für aktive Urlauber und Entspannung Suchende. Sie ist perfekt für Reisende, die sich bei gutem Essen und sonnigem Wetter mal so richtig erholen möchten, das Meer lieben und ab und zu etwas unternehmen möchten. OLIMAR: Welche Reisezeit empfehlen Sie Ischia-Urlaubern? Pia Schenk: Im Juni und September ist das Klima ideal. Es ist warm, aber nicht heiß, hier und da weht eine leichte Brise, das Meer ist erfrischend und es herrscht eine lebendige Atmosphäre, ohne überfüllt zu sein. OLIMAR: Was muss man auf Ischia unbedingt besichtigen? Pia Schenk: Die Aragoneseburg „Castello Aragonese“, das …

Tipps für den Spanienurlaub: Interview mit einer OLIMAR Spanien-Expertin

OLIMAR Kollegin Roswitha Hildebrand hat viele Jahre im Spanien Serviceteam gearbeitet und unzählige Dienstreisen und auch Urlaube auf der iberischen Halbinsel verbracht. Sie kennt insbesondere das Landesinnere Spaniens aus dem Effeff und weiß ganz genau, in welchen Regionen und Orten Urlauber besondere Highlights entdecken können. Wir haben Roswitha zu ihren persönlichen Tipps und Empfehlungen befragt. OLIMAR: Der Norden Spaniens mit den Regionen Galicien, Asturien oder Kantabrien ist für Deutsche ein eher unbekanntes und ungewöhnliches Reiseziel. Doch weshalb und für wen lohnt sich eine Reise gerade dorthin? Roswitha Hildebrand: Diese Regionen eignen sich zum einen für alle, die gern auch im Sommer eher aktiven Urlaub machen möchten. Es wird in diesen nordspanischen Regionen auch im Juli/August nie zu heiß, so dass man toll Biken, Wandern und Trekken kann. Zum anderen lässt sich in Nordspanien so viel entdecken! Wer nur am Strand entspannen möchte, ist hier definitiv fehl am Platz. Stattdessen kann man abwechslungsreiche Touren entlang der Küste unternehmen, Abstecher in die Berge oder ins Hinterland machen, schöne Städte besichtigen, Kultur (Romanik) und historische Monumente entdecken,… Je …

Nachhaltig reisen in der Toskana

Abstand zum Alltag gewinnen, die Sinne mit neuen Eindrücken verwöhnen, Energie tanken. Kaum etwas hilft uns dabei so, wie eine Reise – egal ob in die Ferne oder an spannende Orte unweit der eigenen Haustür. Noch wohltuender wird der Urlaub wohl, wenn wir die Tage oder Wochen mit grünem Gewissen verbringen können. Dabei geht es nicht darum, die Reise vollkommen umweltfreundlich zu planen. Schon kleine Bestandteile haben eine große Wirkung und schonen Klima und Umwelt. Ökosiegel zur Kennzeichnung nachhaltiger Urlaubsanbieter Europaweit gibt es mittlerweile mehr als 50 Ökosiegel und Umweltzertifikate für Hotels, Campingplätze, Ferienhäuser und Restaurants, aber auch für Strände und Urlaubsorte. Die Zertifikate geben umweltbewussten Touristen Orientierung und helfen bei der Reiseplanung. Ökologische Tourismusbetriebe erkennen Sie an der Kennzeichnung der Blauen Schwalbe. Umweltverträglichen Produkten und Dienstleistungen wird das EU Ecolabel als Gütesiegel vergeben. So kann ein nachhaltiger Urlaub in der Toskana aussehen Einen auf Nachhaltigkeit fokussierten Urlaub kann man in einer der beliebtesten italienischen Ferienregionen, der Toskana, verleben. Unterkünfte, die meist verbunden mit Ökotourismus sind, sind Agriturismen. Hierbei handelt es sich um charmant umgebaute …