Alle Artikel in: Reisethemen

Tipps für den Spanienurlaub: Interview mit einer OLIMAR Spanien-Expertin

OLIMAR Kollegin Roswitha Hildebrand hat viele Jahre im Spanien Serviceteam gearbeitet und unzählige Dienstreisen und auch Urlaube auf der iberischen Halbinsel verbracht. Sie kennt insbesondere das Landesinnere Spaniens aus dem Effeff und weiß ganz genau, in welchen Regionen und Orten Urlauber besondere Highlights entdecken können. Wir haben Roswitha zu ihren persönlichen Tipps und Empfehlungen befragt. OLIMAR: Der Norden Spaniens mit den Regionen Galicien, Asturien oder Kantabrien ist für Deutsche ein eher unbekanntes und ungewöhnliches Reiseziel. Doch weshalb und für wen lohnt sich eine Reise gerade dorthin? Roswitha Hildebrand: Diese Regionen eignen sich zum einen für alle, die gern auch im Sommer eher aktiven Urlaub machen möchten. Es wird in diesen nordspanischen Regionen auch im Juli/August nie zu heiß, so dass man toll Biken, Wandern und Trekken kann. Zum anderen lässt sich in Nordspanien so viel entdecken! Wer nur am Strand entspannen möchte, ist hier definitiv fehl am Platz. Stattdessen kann man abwechslungsreiche Touren entlang der Küste unternehmen, Abstecher in die Berge oder ins Hinterland machen, schöne Städte besichtigen, Kultur (Romanik) und historische Monumente entdecken,… Je …

Märchenhaftes Granada – Flamenco, Tapas und ein Besuch der Alhambra

Um den Zauber aus 1001 Nacht zu spüren, muss man nicht in den Orient reisen. Das spanische Granada in Andalusien entführt Besucher in eine faszinierende arabische Welt. In den engen verwinkelten Gassen riecht es nach Gewürzen und nach köstlichen orientalischen Speisen – vom arabischen Falafel bis zum marokkanischen Couscous und Tajine-Gerichten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken: kleine Geschäfte, in denen duftende Tees angeboten werden, bunte Mokassins, Kerzen und Stoffe oder idyllische kleine Plätze, Mosaiksteine im Gehweg und Musik aus den vielen orientalischen Teterias (Teestuben). Flair wie aus 1001 Nacht im Stadtviertel Albaicín Nein, wir befinden uns nicht in den Souks von Marokko oder dem Oman. Wir schlendern durch das spanische Granada, genauer gesagt durch das Viertel Albaicín, das aus einem faszinierenden Gassengewirr besteht. Hier ist das alte Andalusien spürbar, wie es zur Zeit der Mauren, die im Jahr 711 ins Land kamen, aussah. Steile Treppen führen zwischen den Häusern mit Gartenterrassen, den sogenannten Carmenes entlang. „Der Begriff ,Carmen‘ stammt aus dem Arabischen und lässt …

Nachhaltig reisen in der Toskana

Abstand zum Alltag gewinnen, die Sinne mit neuen Eindrücken verwöhnen, Energie tanken. Kaum etwas hilft uns dabei so, wie eine Reise – egal ob in die Ferne oder an spannende Orte unweit der eigenen Haustür. Noch wohltuender wird der Urlaub wohl, wenn wir die Tage oder Wochen mit grünem Gewissen verbringen können. Dabei geht es nicht darum, die Reise vollkommen umweltfreundlich zu planen. Schon kleine Bestandteile haben eine große Wirkung und schonen Klima und Umwelt. Ökosiegel zur Kennzeichnung nachhaltiger Urlaubsanbieter Europaweit gibt es mittlerweile mehr als 50 Ökosiegel und Umweltzertifikate für Hotels, Campingplätze, Ferienhäuser und Restaurants, aber auch für Strände und Urlaubsorte. Die Zertifikate geben umweltbewussten Touristen Orientierung und helfen bei der Reiseplanung. Ökologische Tourismusbetriebe erkennen Sie an der Kennzeichnung der Blauen Schwalbe. Umweltverträglichen Produkten und Dienstleistungen wird das EU Ecolabel als Gütesiegel vergeben. So kann ein nachhaltiger Urlaub in der Toskana aussehen Einen auf Nachhaltigkeit fokussierten Urlaub kann man in einer der beliebtesten italienischen Ferienregionen, der Toskana, verleben. Unterkünfte, die meist verbunden mit Ökotourismus sind, sind Agriturismen. Hierbei handelt es sich um charmant umgebaute …

Unsere Lieblingsbücher – neu und für Sie entdeckt!

„Highlights Madeira“ Madeira, die Insel des ewigen Frühlings, zieht jedes Jahr mit seiner Blumenpracht, der Steilküste von Cabo Girão und malerischen Dörfern über eine Million Besucher an. Die Autoren laden im neuen Bildband zu einer abwechslungsreichen Inseltour ein. Die 50 attraktivsten Reiseziele mit Insidertipps und Landschaftsaufnahmen sind im Buch versammelt. „‚FAIR reisen“ Wir essen häufiger bio und weniger Fleisch, fahren mit dem Rad statt mit dem Auto und hinterfragen, ob Produkte fair gehandelt worden sind. Doch bei Urlaubsreisen entscheidet oft noch der Preis. Frank Herrmann klärt in seinem neuen Buch „FAIR reisen“ über die Nachhaltigkeit verschiedener Reiseformen auf. Der Experte gibt Tipps, wie man sich in der Urlaubsregion fair verhält. Und behandelt Themen wie Klima- und Umweltschutz sowie Konsum und Kultur am Urlaubsort. „Das schöne Gegengewicht der Welt- mit Rilke durch Venedig“ Venedig – für Rainer Maria Rilke „das schöne Gegengewicht der Welt“. Mit Gondel und Vaporetto, meist jedoch zu Fuß, erkundete er die Lagunenstadt, seinen Sehnsuchtsort. Markusplatz und Lido inspirierten ihn ebenso wie eine verlassene Großwerft, das Arsenal, er wohnte in einfachen Pensionen ebenso …

Fragen an OLIMAR: Im Urlaub Golfschläger leihen – geht das?

Im Urlaub Golfschläger leihen – geht das? Melanie Grein, OLIMAR Verkaufsteam/Privatkundenbetreuung, antwortet: Selbstverständlich! Mieten Sie Ihre individuelle Golfausrüstung für die Dauer Ihres Urlaubs  einfach bei unseren Partnern von „ClubsToHire“. Sie sparen sich zum einen die  Golf-Gepäckgebühren der Airlines, zum anderen müssen Sie auf der Reise nicht das sperrige Gepäck hantieren. Ihr individuelles Golf-Schlägerset steht am Zielflughafen direkt für Sie bereit – bspw. in Faro, Lissabon, Málaga, Palma de Mallorca, Teneriffa oder Gran Canaria. Viele weitere Informationen zum Thema Golfurlaub in Portugal und Südeuropa gibt’s auf unseren Golfreisen-Themenseiten.

Azoren – welchen Aktivitäten die Inselbewohner in ihrer Freizeit nachgehen

Die Azoren, neun Inseln mitten im Atlantik, sind ideal für sämtliche Erlebnisse in der Natur. Eine, die hier zuhause ist, ist Janine Zsembera von der OLIMAR Partneragentur Panazorica. Wir haben sie nach ihrer Lieblingsbeschäftigung in der Freizeit gefragt sowie nach ihren persönlichen Empfehlungen für Aktivurlauber. OLIMAR: Janine, was machen eigentlich Inselbewohner wie Du in ihrer Freizeit? Janine: Jede Menge in der Natur! Viele Leute treffen sich an den von der Regierung extra angelegten Grillplätzen und feiern bis spät in die Abendstunden. Ich persönlich verbringe den Großteil meiner Freizeit auf einem der vielen Wanderwege, die insbesondere São Miguel zu bieten hat. Die Wanderwege werden regelmäßig gewartet und sind gut beschildert. Der Klassiker ist natürlich eine Tour um den Kraterrand von Sete Cidades. Auf der einen Seite wird man vom Meer begleitet und auf der anderen Seite genießt man eine herrliche Sicht über die Zwillingsseen (siehe Artikel „Sete Cidades – einmal um den berühmtesten Azoren-Krater wandern“). Eine andere Tour, einzigartig für Europa, ist die durch unsere Teefelder. Direkt gegenüber der Einfahrt zur Teefabrik Gorreana (s. Artikel „Spannender …

Unvergängliche Romagna – Urlaub an der italienischen Adria

Wer Kindheitserinnerungen an seine Adria-Urlaube hat, denkt an kilometerlange goldene Sandstrände und legendäre Badeorte wie Cesenatico, Rimini oder Riccione. Die mittlere Region der Emilia-Romagna, lädt noch heute zum entspannten Sommerurlaub mit der Familie ein. Weit und weich, sandig und sauber: So präsentieren sich die Strände in der Romagna auf insgesamt 110 Kilometern Küstenlänge. Gerade Familien schätzen den sanft abfallenden Meeresgrund, der auch kleinen Kindern sorgloses Spielen im seichten Wasser erlaubt. Und gerade weil die Küste ein Paradies für Kinder sowie auch Freizeitsportler ist, wird an den renommierten Badeorten, wie am Lidi di Comacchio, in Cesenatico, Rimini, Riccione oder Cattolica besonderes viel Wert auf Sicherheit und Service gelegt. Sportlich am Strand Insgesamt 1.426 Strandbäder zählt die Region, die ersten entstanden bereits im Jahr 1843. Die meisten verfügen heute über eigene Beach-Volleyball-, Fußball-, Basketball- und Tennisplätze sowie Open Air-Fitnessanlagen. An den Promenaden kann man hervorragend Rad fahren, die kilometerlangen Strände laden zum Flanieren ein. Entspannung finden Urlauber an den über 30 Wellnessstränden „Le Spiagge del Benessere” zwischen Bellaria, Rimini und Riccione. Grüne Seele: Apennin und Po-Delta Innerhalb …

Avocados und Mangos in Andalusien – vom Zuckerrohr zu Tropenfrüchten

Touristen können die Entwicklung in der andalusischen Landwirtschaft kulinarisch nachvollziehen. Maria Herrero hat sich festes Schuhwerk angezogen. Sie weiß den Tücken des steinigen Bodens etwas entgegenzusetzen, wenn sie mit den Gästen ihres Hotels einen kleinen Teil der Wälder durchstreift, die in Europa einzigartig sind. Die Gehölze am südlichen Zipfel Andalusiens sind etwa so groß wie Apfel- und Zwetschgenbäume, tragen aber weit exotischere Früchte. Die Hotelmanagerin klärt auf: „Wir haben hier über viele Jahre Zuckerrohr angebaut. Als dann der Transport der Melasse aus Südamerika nach Europa immer günstiger wurde, konnten wir den Preiskampf nicht mehr gewinnen.“ Die Andalusier wären nicht sie selbst, wenn sie jetzt den Kopf in den kalkhaltigen Boden gesteckt hätten. Sie bauten auf dem kargen Boden in subtropischen Gefilden Früchte an, die einst eine Domäne der Mexikaner und Südamerikaner waren. Der Klimawandel zeigt sich jetzt seit über 30 Jahren von der Sonnenseite für die Bauern in Vélez-Málaga und Umgebung. 12.000 Tonnen Avocados Anstelle der riesigen Plantagen von Olivenhainen durchzieht die Landschaft um Vélez-Málaga eine auffällig üppige Vegetation, die geprägt ist von Avocadobäumen. Von …

La cucina siciliana – Siziliens Küche

Pizza, Pasta, Eis – in Sizilien finden Sie alles, was die italienische Küche zu bieten hat. Und darüber hinaus noch mehr. Nudeln, Fisch und Süßspeisen bestimmen die sizilianischen Speisekarten. Für den kleinen Hunger zwischendurch sind Arancini der perfekte Snack: Die frittierten und zum Beispiel mit Hackfleisch, Speck oder Käse gefüllten Reisbällchen gibt es in jeder Bar Siziliens zu kaufen. Ebenfalls für die kleine Mittagspause eignet sich pani cunzatu, ein Brot mit einer Füllung aus Sardellen, Olivenöl, Käse, Oregano, Salz und Pfeffer – ein typisches Gericht in der Gegend rund um Scopello, Castellammare del Golfo und San Vito Lo Capo. Dass es von der italienischen Insel nicht weit ist bis nach Nordafrika, merkt man auch an der Küche: Der Couscous-Eintopf mit Gemüse und Fisch findet sich vor allem in Westsizilien, in Trapani und Agrigent. Auch andere Couscous-Gerichte sind in der Gegend üblich. Ein weiteres Hauptgericht ist Pasta alla Norma: Zu Makkaroni, Penne oder Spaghetti wird eine leckere Sauce aus Tomaten, Basilikum, Auberginen und Ricotta gereicht. Das Gericht erhielt seinen Namen von der Oper Norma des in …

Golfspielen an der Algarve – der Golfplatz Onyria Palmares

Für Golfliebhaber gehört die Algarve längst zu den internationalen Top-Zielen. Zu den schönsten und besten der rund 40 Golfplätze gehört die Anlage Onyria Palmares. Seit ihrer Wiedereröffnung unter dem Namen „Onyria Palmares“ in 2011 wurde die Golfanlage  bereits dreimal zum besten Golfplatz an der Algarve gewählt. Die 27-Loch-Anlage liegt auf einer Anhöhe bei Lagos und geht von sanften Hügeln in weite Ebenen über, die bis zum Strand Meia Praia reichen. Je nachdem, welchen der drei Neun-Loch-Schleifen „Alvor“, „Lagos“ und „Praia“ der Besucher gerade bespielt, bieten sich herrliche Ausblicke auf die Bucht von Alvor, die Felsenküste von Lagos, oder auf die Pinienhaine und die Berge der Serra Monchique. Für die Anlage zeichnet der berühmte Golfarchitekt Robert Trent Jones Jr. verantwortlich. Er entwarf die Anlage für höchste Ansprüche, inklusive internationale Turniere. Freizeit-Golfer und Mitglieder kommen auf den Greens aber ebenso auf ihre Kosten wie Profis. Die Dünen und Hügel der Algarve erinnerten den berühmten Golfarchitekten an eine sanftere Version Schottlands, der Heimat des Golfsports. Und eine wärmere dazu. Wie abwechslungsreich das Gelände ist zeigt sich bei einer …