Autor: Thilo S.

Peschiera

Südlicher Gardasee: Kultur und Genuss auf hohem Niveau

Eine Reise in die italienische Region Venetien rund um die Orte Sirmione und Peschiera am Gardasee offenbart großartige kulturelle Schätze, typische regionale Köstlichkeiten und eine wohltuende mediterrane Lebensart. Sirmione Als eine der schönsten Städte am Gardasee präsentiert sich Sirmione. Insbesondere die malerische historische Altstadt zieht Besucher ganzjährig in ihren Bann. Autos müssen draußen bleiben. Hotelgäste dürfen jedoch im Schritttempo ihren fahrbaren Untersatz zu ihrem Domizil lenken. Während in vielen Orten am Gardasee über den Winter die Bürgersteige hochgeklappt werden, flanieren in Sirmione Jung und Alt zu jeder Jahreszeit durch die schönen Gassen. Schon das Betreten der auf einer in den See ragenden Halbinsel gelegenen Kernstadt gestaltet sich eindrucksvoll, da dieser urbane Bereich nur über eine einzige schmale Brücke des aus dem 13. Jahrhundert stammenden Skaligerkastell erreicht werden kann. Mächtige Türme,  Schwalbenschwanz-Zinnen und gewaltige Mauern sind die markanten Attribute dieser von der Familie der Skaliger erbauten Wasserburg. Bei einem Spaziergang zur Spitze der Halbinsel öffnen sich die schmalen Wege zu einem weitläufigen Areal mit der auf einen kleinen Hügel gelegenen Kirche San Pietro in Mavino und …

Panorama Teneriffa Teide und Wald

Teneriffas Norden: Fiestas, Gärten und ein Vulkan

Grüne und blühende Landschaften, beeindruckende Kolonialbauten, rauschende Feste und der höchste Berg Spaniens. Das ist der Norden Teneriffas. Diese facettenreiche Region rund um Puerto de la Cruz fasziniert und ist nicht umsonst eine der beliebtesten Ecken Teneriffas. Puerto de la Cruz Puerto de la Cruz atmet ruhig, pulsiert harmonisch und erfrischt durch authentische spanische Lebensart. Ein über Jahrhunderte gewachsener Ort voller Geschichten, gelebten Alltag und manch einer Fiesta. Während des Festes zur Johannisnacht, der Noche de San Juan, herrscht eine ausgelassene und freudige Atmosphäre in der Stadt und an den Stränden. Unzählige Sonnwendfeuer brennen und verabschieden nach altem Brauch alles Schlechte und begrüßen helllodernd das Gute. Ein faszinierendes Erlebnis ist das in den Morgenstunden stattfindende traditionelle Bad der Ziegen am Hafen, das nach dem Glauben aus früherer Zeit den tierischen Nachwuchs fördern sollte. Erholung und sonnige Entspannung nach durchfeierter Nacht versprechen der eindrucksvoll gestaltete Badekomplex Costa Martiánez, des kanarischen Künstler César Manrique (s. auch Artikel „Der Künstler und seine Lava“) und die ebenfalls von ihm gestalteten Playa Jardin mit ihrer riesigen Gartenfläche. Nach ausgiebiger Siesta …